DRANBLEIBEN

Feuerwehr Melle twittert Einsatzberichte

Mit Twitter immer aktuell über die Einsätze informiert: Folgen Sie uns unter @FeuerwehrMelle.




31.08.17, 15:41 Uhr
Tier in Notlage
Riemsloher Straße, Riemsloh/Westendorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Riemsloh)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Riemsloh:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

Am Donnerstagnachmittag ist auf einem Hof in Westendorf (Melle-Riemsloh) ein Rind in eine Güllegrube gestürzt. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Riemsloh retteten gemeinsam mit dem Landwirt das Tier aus der Tiefe.

Der Landwirt fand das Rind am Nachmittag in der Grube und verständigte daraufhin die Regionalleitstelle Osnabrück, die um 15:41 Uhr Alarm für die Ortsfeuerwehr Riemsloh auslöste. Um das Tier retten zu können, musste die Gülle zunächst mit einem Güllefass abgesaugt werden. Dabei setzten die Einsatzkräfte auch ein Strahlrohr ein, um die Gülle zu verdünnen.

Anschließend stieg ein Feuerwehrmitglied mit Atemschutzgerät in die Grube ein. Für diese Aufgabe standen zwei Einsatzkräfte bereit, die über Erfahrungen in der Landwirtschaft und im Umgang mit Rindern verfügen. Mithilfe einer sogenannten Beckenklammer konnte das Tier schließlich an einem Teleskopstapler schonend angehoben werden. „Annika“ blieb schließlich unverletzt und kann sich jetzt von der anstrengenden Strapaze erholen.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen



Filter setzen
Datum von

Datum bis

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen