DRANBLEIBEN

Feuerwehr Melle twittert Einsatzberichte

Mit Twitter immer aktuell über die Einsätze informiert: Folgen Sie uns unter @FeuerwehrMelle.




29.12.17, 11:03 Uhr

Einsatz
Funkmeldeempfänger

Verunreinigung auf Gewässer
Eickener Straße, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)


Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    ELW

Landkreis Osnabrück:

    Fachdienst Umwelt

Am Freitagvormittag wurde die Ortsfeuerwehr Bakum mit dem Stichwort „Öl auf Gewässer“ nach Eicken-Bruche alarmiert. Der Fachdienst Umwelt des Landkreises Osnabrück als untere Wasserbehörde befand sich bereits vor Ort und hatte die Einsatzkräfte angefordert.

An der Einsatzstelle setzte die Feuerwehr zwei Ölsperren auf dem Gewässer und kontrollierten die Kanalisation nach weiteren Ölspuren. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.


Photo ofPhoto ofPhoto of

Teilen




22.11.17, 13:38 Uhr

Einsatz
Funkmeldeempfänger

Verunreinigung auf Gewässer
Im Gewerbepark, Gesmold
(zuständig: Ortsfeuerwehr Gesmold)


Im Einsatz:

OrtsFw Gesmold:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

Polizei Melle


Am Mittwochnachmittag kam es im Gesmolder Gewerbegebiet zu einer Verunreinigung auf einem Gewässer. Die auf Anforderung der Polizei alarmierten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Gesmold setzten an mehreren Stellen Ölsperren auf der Alten Else, um eine Ausbreitung zu verhindern.


Photo of

Teilen




15.10.17, 18:03 Uhr

Einsatz
Funkmeldeempfänger

Verunreinigung auf Gewässer
Eickener Straße, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)


Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    LF 8
    ELW

Polizei Melle

Landkreis Osnabrück:

    Fachdienst Umwelt

Anwohner haben am Sonntagabend an der Eickener Straße auf Höhe eines Kanals einen unangenehmen Diesel- oder Heizölgeruch festgestellt und daraufhin den Notruf gewählt. Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Bakum mit dem Einsatzstichwort „Öl auf Gewässer“ nach Eicken-Bruche.

Nach kurzer Erkundung durch die Einsatzkräfte wurden mehrere Ölsperren gesetzt, um eine Ausbreitung zu verhindern. Die Polizei und der Landkreis Osnabrück als Untere Wasserbehörde nahmen Ermittlungen nach der Ursache auf. Unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Mirco Brinkmann waren elf Einsatzkräfte zwei Stunden lang im Einsatz.


Photo ofPhoto of

Teilen



Filter setzen
Datum von

Datum bis

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen