Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

Technische Daten des TSF:
Fahrgestell: MAN 8.145 LC
Baujahr: 2002
Zulässiges Gesamtgewicht: 7490 kg
Nennleistung: 103 kW bei 2400 1/min.
Max. Drehmoment: 520 Nm bei 1400 1/min

Das Tragkraftspritzenfahrzeug der Ortsfeuerwehr Altenmelle wurde von der Firma Ziegler in Rendsburg gebaut. Es kann eine Besatzung von 6 Feuerwehrmitgliedern (1/5) aufnehmen.

Neben der üblichen Normbeladung verfügt das Fahrzeug über einen 6,5 kVA Stromerzeuger, einen pneumatischen Lichtmast mit zwei 1000 Watt-Strahlern und einen Hochleistungslüfter. Außerdem sind Elektrotauchpumpen, Motorkettensägen, ein Dreibock mit Umlenkrolle, ein Nass- Trockensauger sowie 200 Meter B-Schlauch in Buchten verlastet. Zur weiteren Ausrüstung gehören ein Wasserwerfer mit Bodenstativ, zwei Hitzeschutzanzüge und 4 Pressluftatmer. Damit sich im Bedarfsfall bereits auf dem Anfahrtsweg zur Einsatzstelle ein Trupp mit den Atemschutzgeräten ausrüsten kann, sind zwei der Pressluftatmer im Mannschaftsraum untergebracht.

Gruppenführer des Tragkraftspritzenfahrzeugs ist Alfons Beckmann. Sein Stellvertreter ist Daniel Rullmann.

 

TSF - Mannschaftsraum vorne
TSF - Mannschaftsraum vorne

 

 

- 4m Funkgerät
- Registerkasten mit Einsatz-Unterlagen

 

 

 

 

TSF - Mannschaftsraum hinten
TSF - Mannschaftsraum hinten


- 2 Pressluftatmer mit Masken
- Nomex-Handschuhe
- Feuerwehrleinen
- 4 FuG 10 mit Helmsprechgarnitur
- 2 Handscheinwerfer EX
- 4 MagLight
- Atemschutzfilter
- Warnwesten
- Bolzenschere

 

 

 

TSF - Geräteraum 1 (linke Seite)
TSF - Geräteraum 1 (linke Seite)

 

- 6 Verkehrsleitkegel
- Verlängerungsleitungen 230V und 400V
- 1 Winkelschleifer
- 2 Motorsägen und Zubehör
- 2 Kästen mit Drahtseilen (10m, 5m, 5m)
   und Schäkel
- 2 Arbeitsleinen

 

 

 

TSF - Geräteraum 3 (linke Seite)
TSF - Geräteraum 3 (linke Seite)

- 3 EURO-Blitzlampen
- 2 Faltsignale
- 3 Schlauchtrageköbe 3xC
- 2 Verteiler B-CBC
- Kupplungsschlüssel
- Überflurhydrantenschlüssel
- Ventil- und Arbeitsleine
- Pulverlöscher PG 12
- Saugkorb, Sammelstück
- Brechstange lang
- 2 Tauchpumpen
- 2 Pressluftatmer und 4 Ersatzflaschen
- 2 Feuerwehrleinen
- 2 Atemschutzmasken mit Behälter
- 2 Paar Nomex-Handschuhe

 
 

TSF - Geräteraum 2 (rechte Seite)
TSF - Geräteraum 2 (rechte Seite)

 

- 6 Saugschläuche
- Stromerzeuger 6 kVA
- Beleuchtungssatz
- Leitungstrommel A2
- Vorschlaghammer, Schaufel, Besen
- Dreibock mit Umlenkrolle

 

 

 
 

TSF - Geräteraum 4 (rechte Seite)
TSF - Geräteraum 4 (rechte Seite)

- 8 B-Schläuche
- 1 Mehrzweckstrahlrohr BM mit Stützkrümmer
- 3 Mehrzweckstrahlrohre CM
- 1 Hydroschild größe B
- Schlauchhalter
- Übergangsstücke
- 2 Hitzeschutzanzüge (HSA)
- 1 Überdruckbelüfter
- 1 Leitungstrommel A3 400V
- 4 Behälter mit Ölbindemittel
- 6 Flaschen Mineralwasser

 

 
 

TSF - Geräteraum rückwärtig
TSF - Geräteraum rückwärtig

 

- 1 TS 8/8
- 1 Abgasschlauch
- 4-teilige Steckleiter
- Standrohr mit Zubehör
- 200m B-Schlauch in Buchten
- Streuwagen
- Pneumatischer Lichtmast 2 x 1000W



JA ZUR FEUERWEHR

„Sag ja zur Feuerwehr“ – Die Imagekampagne der Niedersächsichen Feuerwehr. Hier.

WAS WAR WO?

Die letzten 50 Einsätze der Ortsfeuerwehren aus Melle auf einer Karte im Überblick – hier.

DIE STADT MELLE

Die Freiwillige Feuerwehr Melle ist in der drittgrößten Flächenstadt im Land Niedersachsen beheimatet. Mehr auf der Homepage der Stadt Melle unter www.melle.info.

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen