Neuenkirchen feiert 130-jähriges Bestehen der Feuerwehr

NEUENKIRCHEN. Das 130-jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen wurde am vergangenen Wochenende mit einem großen Festakt gefeiert. Neben der offiziellen Übergabe zweier neuer Einsatzfahrzeuge standen zahlreiche weitere Highlights auf dem Programm.

Der Startschuss zum Festwochenende fiel am Freitagabend, als Ortsbrandmeister Dieter Bekkötter die zahlreich erschienen Gäste begrüßte und die anstehende Fahrzeugübergabe ankündigte. Der Meller Bürgermeister André Berghegger übergab den Schlüssel des neuen Neuenkirchener Erstangriffsfahrzeug unter großem Applaus an Bekkötter, der kurz danach einen weiteren Fahrzeugschlüssel entgegen nehmen durfte: Volker Theo Eggeling, Neuenkirchener Ortsbürgermeister, konnte als passives Mitglied der Wehr den Schlüssel des neuen Mannschaftstransportfahrzeugs, das bereits im April letzten Jahres in Dienst gestellt werden konnte, übergeben. Im Anschluss an ein weiteres Grußwort vom stellvertretenden Stadtbrandmeister Rainer Schlendermann führte Peter Behrent in seiner Funktion als Gerätewart den Gästen aus Politik und Verwaltung das neue Tanklöschfahrzeug vor.

Im weiteren Verlauf startete der erste Abend mit Musik und Tanz, in diesem Fall unter dem Motto "Mallorca-Party bei der Feuerwehr". DJ Chris sorgte für Partystimmung im Festzelt, die um kurz nach Mitternacht ihren Höhepunkt erreichen sollte, als Jürgen Drews, Micky Krause und DJ Ötzi aus dem VIVA-Programm der Neuenkirchener Feuerwehr die Bühne betraten und mit ihren Hits zum Tanzen animierten.

Der Samstagnachmittag stand im Zeichen des Sports: Zunächst traten acht Mannschaften im Kistenstapeln gegeneinander an. Den Sieg im Wettbewerb, der von Christian Bröcker (alias DJ Chris) mitreißend und hochklassig moderiert und von der Höhensicherungsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Spenge abgesichert wurde, errungen die Gäste von der Partnerfeuerwehr aus Gersheim, gefolgt von den Mannschaften der Jugendfeuerwehr und der Feuerwehr Neuenkirchen. Die Landjugend Neuenkirchen, die TVN-Freunde, das Jibi-Team Neuenkirchen sowie "Flying Björn und seine Crew" und die "Interessengemeinschaft Insingdorf" folgten auf den Plätzen. Im Anschluss daran wurde beim Public Viewing des Champions League Finales auf Großbildleinwand der jeweils favorisierten Mannschaft die Daumen gedrückt.

Der weitere Samstagabend führte nach dem Schlusspfiff des Fußballspiels zurück in die 80er Jahre: Die Erfolgsband "Foxy & The Pop Shop Boys" zauberte eine musikalische Zeitreise auf die Bühne, in deren Pausen DJ Chris immer wieder für musikalische Abwechslung sorgte und so für eine tolle Partystimmung unter den Gästen sorgte.

Der Sonntagmorgen begann mit einem Festgottesdient, in dem Pastorin Daniela Uhrhahn-Holzmüller von mehreren Neuenkirchener Feuerwehrkameraden und dem Posaunenchor unterstützt wurde und in ihrer Predigt die "Schöpfungsgeschichte des Feuerwehrmanns / der Feuerwehrfrau" präsentierte, die das bereits gut gefüllte Festzelt in ihren Bann zog. Anschließend eröffnete Ortsbrandmeister Bekkötter die offizielle Feierstunde, in deren Rahmen die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Melle Annegret Mielke, der Neuenkirchener Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling, Frank Finkemeier in seiner Funktion als Ortsbrandmeister in Sankt Annen, Werner Wendel als Ehrenlöschbezirksführer der Partnerwehr aus Gersheim sowie der Leiter der Feuerwehr Spenge Thomas Reschke Grußworte aussprachen und Präsente anlässlich des 130-jährigen Bestehens der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen übergaben. Im Anschluss daran fand im Festzelt zu den Klängen der "Dixieland-Band" ein zünftiges Frühschoppen statt.

Der Sonntagnachmittag stand ganz im Zeichen der Familie: Bei Kaffee und Kuchen traten zwei Gruppen aus den örtlichen Kindergärten und eine Klasse der Grundschule Neuenkirchen auf und begeisterten mit ihrem Programm auf der Showbühne. Zudem fand dort eine Versteigerung einer Marzipantorte statt, die exklusiv und einzigartig zur 130-Jahr-Feier kreiert wurde und zugunsten der Initiative Paulinchen e.V., die sich für brandverletzte Kinder einsetzt, für tolle 40 Euro einen hungrigen Abnehmer fand. Außerdem bestand auf dem Festgelände die Möglichkeit, an einer Spielemeile teilzunehmen, die von der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen aufgebaut wurde, die aufgestellten neuen Fahrzeuge zu begutachten sowie mit der Drehleiter der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte Neuenkirchen aus der luftigen Höhe von 30 Metern zu betrachten.

Nils Hoyermann



DIE STADT MELLE

Die Freiwillige Feuerwehr Melle ist in der drittgrößten Flächenstadt im Land Niedersachsen beheimatet. Mehr auf der Homepage der Stadt Melle unter www.melle.info.

LANDESVERBAND

landesfeuerwehrverband niedersachsen

Der niedersächsiche Landesfeuerwehrverband  informiert auf seiner Homepage über die Strukturen der Feuerwehren in Niedersachsen.

DABEI SEIN IST ALLES

Zahlreiche Ortsfeuerwehren sind an engagierten neuen Mitgliedern interessiert. mehr

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen