Das Feuerwehrhaus

Das Feuerwehrhaus in Wellingholzhausen wurde 1952 geplant und gebaut. Es handelt sich um ein einstöckiges Gebäude, das teilweise unterkellert ist, im Erdgeschoss zwei Garagen für die Löschfahrzeuge und im Dachgeschoss eine Wohnung für den Gerätewart hat.

1965 wurde das Feuerwehrhaus durch einen Vorbau erweitert, der durch den eifrigen Einsatz aller Feuerwehrmänner in Eigenleistung erstellt wurde.

Aufgrund der unzureichenden Räumlichkeiten und sanitären Anlagen wurde im Jahre 1979 ein Erweiterungsbau geplant und ausgeführt. Dieser Anbau, der aus einem den derzeitigen Ansprüchen der Wehr entsprechenden Schulungsraum sowie den erforderlichen sanitären Einrichtungen und einer neuen Fahrzeughalle besteht, konnte bis zum Feuerwehrfest 1979 rechtzeitig fertiggestellt werden. Die Kosten hierfür konnten durch die umfangreichen Eigenleistungen der Feuerwehrkameraden verhältnismäßig niedrig gehalten werden.
 

Der 1. Januar 1995 war ein besonderer Tag in der Geschichte der Wehr. Ab diesem Zeitpunkt wurde der Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen der Schwerpunkt des neu gegründeten Umweltzuges- Süd übertragen. Aus Platzmangel und wegen fehlender Stellplätze im Feuerwehrhaus, wurden die Fahrzeuge zunächst provisorisch in der Nachbarschaft untergestellt, welches sich einsatztaktisch negativ auswirkte und wegen der Empfindlichkeit der Messgeräte auf Dauer nicht tragbar war. Aus diesem Grunde wurde im Jahre 1998 eine Garage mit 2 Stellplätzen angebaut, wobei die Lohnarbeiten von den Kameraden fast ausschließlich in Eigenleistung erbracht wurden.



JA ZUR FEUERWEHR

„Sag ja zur Feuerwehr“ – Die Imagekampagne der Niedersächsichen Feuerwehr. Hier.

ÜBERREGIONAL DABEI

Neben den Aufgaben im Stadtgebiet Melle engagieren sich einige Ortsfeuerwehren auch überregional: In den Feuerwehrbereitschaften Süd und Umweltschutz sowie im Rahmen der Alarm- und Ausrückeordnung „Bahn Regio“.

KREISFEUERWEHR

schriftzug-kreisfeuerwehr-osnabrück

Der mit über 2000 Quadratkilometern zweitgrößte Landkreis Niedersachsens hat eine leistungsstarke Kreisfeuerwehr aufgestellt. Mehr über die überörtlichen Feuerwehrbereitschaften:
Kreisfeuerwehr Osnabrück

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen