11.01.2017 Von: Nils Hoyermann

Dank an verdiente Ehrenamtliche in Neuenkirchen

NEUENKIRCHEN. Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung blickte die Ortsfeuerwehr Neuenkirchen am vergangenen Samstagabend auf das Jahr 2016 zurück. Kommandowahlen und Beförderungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung; eine Ehrung und eine Verabschiedung waren die emotionalen Höhepunkte der Versammlung.


Ortsbrandmeister Dieter Bekkötter und sein Stellvertreter Uwe Sell beförderten Dennis Wittkötter, Manuel Paland und Marek Vodegel zum Oberfeuerwehrmann sowie Janina Haupt zur Hauptfeuerwehrfrau.
Die Jugendfeuerwehr Neuenkirchen sagte Danke für jahrelanges Engagement an der Spitze der Nachwuchsabteilung an Jugendwart Sebastian Kinnius und seine Stellvertreterin Stephanie Babucke. Ebenfalls von der Jugendfeuerwehr verabschiedet wurde Malte von Bachmann, der in die Einsatzabteilung übergeht.
Führungswechsel in der Neuenkirchener Jugendfeuerwehr: Stephanie Babucke und Sebastian Kinnius übergaben die Leitung der Nachwuchsabteilung an Janina Haupt und Marek Vodegel.
Die Ortsfeuerwehr Neuenkirchen sagte Danke für langjährige, wertvolle Unterstützung und gute Zusammenarbeit an den ehemaligen Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling und seinen Stellvertreter Alfred Reehuis (Foto).

Nach einem gemeinsamen Abendessen in der Gaststätte „Zum Auerhahn“ ließ Ortsbrandmeister Dieter Bekkötter in seinem Bericht das Jahr 2016 Revue passieren. Im vergangenen Jahr wurden drei Mitglieder der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen mit hohen Auszeichnungen bedacht: Im Rahmen der Verbandstagung des Feuerwehrverbandes Melle wurden Timo Meyerdrees und Markus Grundmann für ihre 25-jährige aktive Tätigkeit im Feuerlöschwesen geehrt. Zudem wurde Ehrenortsbrandmeister Siegfried Behrent bei der Delegiertenversammlung des Feuerwehrverbandes Melle e. V. für seine bereits 50 Jahre andauernde Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet.

Außerdem berichtete Bekkötter über Veranstaltungen und Aktivitäten wie dem Osterfeuer und der Nikolausfeier. Weitere Höhepunkte des vergangenen Jahres waren die Indienststellung des neuen Einsatzleitwagens und der Besuch der Patenwehr im saarländischen Gersheim, in dessen Rahmen die seit 35 Jahren bestehende Patenschaft erneut feierlich beurkundet wurde. Außerdem blickte er zurück auf den Übungsbetrieb im vergangenen Jahr und das Einsatzgeschehen im Jahr 2016, das mit sechszehn Einsätzen im Vergleich zu 2015 gesunken ist. Der Wohnungsbrand am Wiesengrund am 10. September habe gezeigt, wie schnell es auch in Neuenkirchen zu einem größeren Schadensereignis kommen könne, betonte Bekkötter, der weiterführend die Wichtigkeit der Aus- und Fortbildung der 48 aktiven Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr hervorhob.

Jugendwart Sebastian Kinnius ging in seinem Bericht unter anderem auf die Verleihung der Jugendflamme Stufe 1 ein und gratulierte den erfolgreichen Jugendlichen. Des Weiteren berichtete er über die zahlreichen Aktivitäten der 27 Jugendfeuerwehrmitglieder, angefangen von der Tannenbaumsammlung im Januar bis hin zur Teilnahme am Neuenkirchener Weihnachtsmarkt im Dezember. In diesem Zusammenhang erinnerte er auch an das 45-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen, das im vergangenen Jahr mit einer Sternwanderung der Kreisjugendfeuerwehr Osnabrück gefeiert wurde. Er schloss seinen Bericht mit einem Dank an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die sich im vergangen Jahr für die Jugendfeuerwehr eingesetzt haben.

Nach weiteren Berichten des Kassenwartes, des Festausschusses und des Nikolausausschusses wurde dem bisherigen Kommando einstimmig Entlastung gewährt. Zudem standen vier Beförderungen auf dem Programm des Abends: Manuel Paland, Marek Vodegel und Dennis Wittkötter wurden zum Oberfeuerwehrmann sowie Janina Haupt zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Im Rahmen der Kommandowahlen wurde alle Kommadomitglieder, die sich zur Wiederwahl stellten, in ihren Ämtern bestätigt.

Stephanie Babucke und Sebastian Kinnius gaben die Leitung der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen auf ihren Wunsch hin weiter; als neue Jugendwartin wurde Janina Haupt gewählt, ihr Stellvertreter ist Marek Vodegel. Als Dank für das jahrelange Engagement und die geleistete Arbeit an der Spitze der Nachwuchsabteilung überreichte Janina Haupt im Namen der gesamten Jugendfeuerwehr ein Präsent an Sebastian Kinnius und Stephanie Babucke. Ebenfalls von der Jugendfeuerwehr verabschiedet wurde Malte von Bachmann, der in die Einsatzabteilung übernommen wurde.

Das Kommando der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen setzt sich somit wie folgt zusammen:

  • Ortsbrandmeister: Dieter Bekkötter
  • stellv. Ortsbrandmeister: Uwe Sell
  • Gruppenführer TLF: Erhard Bekkötter
  • Gruppenführer TSF, Atemschutzgeräteträgerwart: Stefan Kramm
  • Gruppenführer ELW, Schriftführer: Nils Hoyermann
  • Gruppenführerin MTF: Stephanie Babucke
  • Gerätewart, stellv. Gruppenführer TLF: Peter Behrent
  • Zeugwart: Torsten Jödemann
  • Kassenwart: Peter Werner
  • Sicherheitsbeauftragter: Christian Jödemann
  • Jugendfeuerwehrwartin: Janina Haupt

Ortsbrandmeister Dieter Bekkötter nutzte den Rahmen der Jahreshauptversammlung außerdem, um dem ehemaligen Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling und seinem früheren Stellvertreter Alfred Reehuis für deren langjährige Unterstützung zu danken. Beide hätten sich während ihrer 20-jährigen Amtszeit als „hervorragende Ansprechpartner und Berater“ bewiesen sowie die Entwicklung der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen als „unermüdliche Motoren“ begleitet, zollte der Ortsbrandmeister dem ehrenamtlichen Engagement der beiden Kommunalpolitiker Respekt. Als Zeichen des Dankes für die wertvolle Unterstützung und die gute Zusammenarbeit überreichte er ein Präsent und eine Ehrenurkunde.

Volker Theo Eggeling konnte leider aus privaten Gründen nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen, Alfred Reehuis zeigte sich jedoch sichtlich geehrt aufgrund der Auszeichnung und versicherte, auch weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Als Mitglied im Feuerwehrausschuss der Stadt Melle werde er auch weiterhin maßgebliche Entwicklungen mit beeinflussen. Zudem pflichtete er Sebastian Kinnius bei, der in seinem Jahresbericht der Jugendfeuerwehr die Wichtigkeit der Jugendarbeit in der Feuerwehr betont hatte. „In den letzten 20 Jahren spielten der Neubau des Feuerwehrhauses und die Beschaffung von Fahrzeugen eine große Rolle, dies ist nun erst einmal abgeschlossen – diese Anstrengungen müssen wir nun in die Jugendarbeit konzentrieren, um auch langfristig eine so erfolgreiche Jugendarbeit in Neuenkirchen zu garantieren“, so der Geehrte.

Der neue Ortsbürgermeister Karl-Heinz Gerling bedankte sich bei seiner ersten Teilnahme an der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen für die Einladung und sprach im Namen des Ortsrates „Dank für die sehr professionelle Arbeit“ und den „ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Neuenkirchener Bevölkerung“ aus. In diesem Zusammenhang bekräftigte er seinen Wunsch, an die „tiefe Einbindung“ seiner Vorgänger in die Ortsfeuerwehr Neuenkirchen anknüpfen zu können. Worte des Lobes fand der Ortsbürgermeister für den Einsatz der Feuerwehrmitglieder, um die „Selbstverständlichkeit für die Bevölkerung, dass schnelle Hilfe bei Bränden, Unfällen und Unwettern kommt“, erfüllen zu können. Dass solche Unglücke neben Sachschaden auch manchmal Verletzte oder gar Verstorbene fordern, sei dabei besonders tragisch. Von solchen Eindrücken mögen die Einsatzkräfte so oft es geht verschont bleiben, so der Ortsbürgermeister.

Von Seiten der Presse konnte Frau Wiesmann vom Meller Kreisblatt als Gast begrüßt werden. Diesen Artikel finden Sie hier.

Nils Hoyermann




FEUERWEHRVERBAND

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Melle sind im Feuerwehrverband Melle e. V. organisiert. Der Verband setzt sich für die Brandschutz in der Stadt Melle ein und ist das Sprachrohr der Einsatzkräfte. mehr

KREISFEUERWEHR

schriftzug-kreisfeuerwehr-osnabrück

Der mit über 2000 Quadratkilometern zweitgrößte Landkreis Niedersachsens hat eine leistungsstarke Kreisfeuerwehr aufgestellt. Mehr über die überörtlichen Feuerwehrbereitschaften:
Kreisfeuerwehr Osnabrück

WAS WAR WO?

Die letzten 50 Einsätze der Ortsfeuerwehren aus Melle auf einer Karte im Überblick – hier.

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen