22.01.2016

Wellingholzhausener Feuerwehrleute als Spezialisten gefragt

WELLINGHOLZHAUSEN. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen waren in 2015 nicht nur vor Ort sondern auch überregional gefragt: Als Fachleute für Gefahrstoffmessungen und -dekontamination waren sie mehrmals im gesamten Osnabrücker Land im Einsatz. Das berichtete Ortsbrandmeister Wolfgang Kleinken im Rahmen der Jahreshauptversammlung.


Beförderungen als Anerkennung: Ortsbrandmeister Wolfgang Kleinken (rechts) und sein Stellvertreter Hans-Jürgen Hunfeld beförderten bei der Jahreshauptversammlung Maximilian Kaumkötter, Daniel Kranz und Oliver Balzer (von links).

In seinem Rückblick konnte Wolfang Kleinken auch von einer zufriedenstellenden Personalstärke berichten: 49 Mitglieder gehören der Einsatzabteilung an, 31 Nachwuchskräfte der Jugendfeuerwehr. In der Altersabteilung sind derzeit 27 Mitglieder der Feuerwehr auch nach ihrer Zeit im Einsatzdienst treu geblieben. Das Durchschnittsalter beträgt 34,4 Jahre.

Die Ortsfeuerwehr im Beutlingdorf war im vergangenen Jahr 60 Mal im Einsatz. Mit 38 Fällen lag ein großer Teil davon im Bereich der Hilfeleistungen, während in 2015 – ganz anders als im Jahr davor – keine größeren Brände vorgekommen sind. Das machte sich auch unmittelbar bei den Einsatzstunden bemerkbar, die von etwa 1800 in 2014 auf nun etwa 970 Stunden zurückgegangen sind. Dennoch erreichten die Ehrenamtlichen der Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen bei Einsätzen, Ausbildung die beachtliche Summe von rund 5080 Einsatz- und Dienststunden.

In der Region im Einsatz

„Unsere Kameraden in den Umweltzügen haben auch im Jahr 2015 bei mehreren Großschadenslagen wieder fachliche Unterstützung geleistet“, erinnerte Wolfgang Kleinken. Dabei waren die Wellingholzhausener Feuerwehrleute in der weiteren Region als Spezialisten gefragt, etwa bei Gefahrgutunfällen in Bad Iburg oder Wallenhorst. Aber auch bei zahlreichen Großbränden, unter anderem in Dissen, Lotte oder Achmer, überprüften die Mitglieder des Fachzugs die betroffenen Gebiete auf Schadstoffe in der Luft.

Um das nötige Fachwissen auf Stand zu halten, haben die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen in 2015 an 42 Lehrgängen und Fortbildungen teilgenommen. Diese stellen neben der Mindestdienstzeit auch Voraussetzungen für Beförderungen dar, die Wolfgang Kleinken auch in diesem Jahr wieder aussprechen konnte: Der Ortsbrandmeister beförderte Maximilian Kaumkötter zum Feuerwehrmann, Daniel Kranz zum Hauptfeuerwehrmann und Oliver Balzer zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.

Wahlen: Kommando bleibt wie bisher

Nach Ablauf der Amtszeit von drei Jahren standen in diesem Jahr Wahlen zahlreicher Funktionsträger an. Das bestehende Kommando war jedoch bereit, in nahezu gleicher Besetzung weitere drei Jahre zusammen zu arbeiten. Die bisherigen und zukünftigen Funktionsträger und deren Stellvertreter sind Michael Gröne, Nico Möller, Mario Stumpe, Steffen Heyer, Jörn Beckmann, Marcel Ronning, Bernd Gieshoidt, Thorsten Falke, Josef Schramm Hans-Joachim Steinkühler, Florian Hellige, Renne Ronning, Steffen Heyer, Rainer Seling sowie Mattis Kappelmann.

Auch die sechsjährige Amtszeit von Ortsbrandmeister Wolfgang Kleinken selbst endet in 2016. Er erklärte sich jedoch ebenfalls bereit, eine weitere Amtsperiode an der Spitze der Ortsfeuerwehr im Beutlingdorf zu stehen, wofür er die breite Unterstützung der Mannschaft bekam. Ihm steht dabei weiterhin Hans-Jürgen Hunfeld als stellvertretender Ortsbrandmeister zur Seite.

Teamgedanke im Vordergrund

Bei einem kleinen Rückblick auf seine bisherige Zeit als Ortsbrandmeister machte Kleinken deutlich, wie sehr ihm der Teamgedanke am Herzen liegt: „Wir arbeiten heute erfolgreich als Teamplayer zusammen, und jeder bringt sich mit seinen Fähigkeiten, Ideen und Möglichkeiten ein", sagte der Ortsbrandmeister. Das seien – nur ein paar Beispiele – etwa Diplomatie, Kenntnisse im Bereich der neuen Medien oder spezielles Fachwissen. Der Teamgedanke spiegele sich auch in dem Jahresmotto des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes wieder, das lautet: „Vielfalt ist unsere Stärke!“

Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen




DABEI SEIN IST ALLES

Zahlreiche Ortsfeuerwehren sind an engagierten neuen Mitgliedern interessiert. mehr

FACHDIENSTE

Es geht nicht ohne Aufgabenverteilung: Wie vielfältig die Arbeit einer Feuerwehr ist, zeigen unsere verschiedenen Fachdienste innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Melle. mehr

LANDESVERBAND

landesfeuerwehrverband niedersachsen

Der niedersächsiche Landesfeuerwehrverband  informiert auf seiner Homepage über die Strukturen der Feuerwehren in Niedersachsen.

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen