DRANBLEIBEN

Feuerwehr Melle twittert Einsatzberichte

Mit Twitter immer aktuell über die Einsätze informiert: Folgen Sie uns unter @FeuerwehrMelle.




15.10.18, 02:58 Uhr
Feuer
Haferstraße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    TLF 16/25
    LF 16/12
    RW 2
    ELW

Polizei Melle

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




08.10.18, 21:07 Uhr
Unterstützung Rettungsdienst
Altenmeller Straße, Wellingholzhausen/Nüven
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW
    Mef-G

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

Am späten Montagabend ereignete sich auf der Altenmeller Straße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein alleinbeteiligtes Fahrzeug von der Straße abkam und schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen war aufgrund der zunächst unklaren Lage zur Unterstützung des Rettungsdienstes im Einsatz.

Die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten zunächst bei der Suche nach dem mutmaßlich verletzten Fahrer, der die Unfallstelle zwischenzeitlich verlassen hatte. Er wurde bereits wenige Minuten später von der Polizei unweit der Unfallstelle auf einem Hof gefunden und vom Rettungsdienst versorgt.

Da zunächst nicht auszuschließen war, dass bei dem Unfall auch eine zweite Person zu Schaden gekommen war, suchten die Einsatzkräfte anschließend die nähere Umgebung mit Handscheinwerfern und einer Wärmebildkamera ab. Dies bewahrheitete sich jedoch glücklicherweise nicht.

Die Altenmeller Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizei und die Bergungsmaßnahmen im betroffenen Streckenabschnitt gesperrt. Die Feuerwehr unterstützte dies durch das weiträumige Ausleuchten der Einsatzstelle. Im Einsatz waren 25 Mitglieder der Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen unter der Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Hans-Jürgen Hunfeld.


Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




06.10.18, 13:56 Uhr
Auslaufende Betriebsstoffe
Mühlenstraße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12

Polizei Melle

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




04.10.18, 11:31 Uhr
Person in Notlage
Nemdener Straße, Gesmold/Üdinghausen-Warringhof
(zuständig: Ortsfeuerwehr Gesmold)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Gesmold:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

Am Donnerstagvormittag waren die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Gesmold auf einem Campingplatz in Melle-Gesmold im Einsatz und öffneten eine verschlossene Tür für den Rettungsdienst.



Teilen




21.09.18, 12:59 Uhr
Umgestürzter Baum
Oldendorfer Straße, Melle/Bakum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Einsatz
Funk

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

Auf dem Rückweg vom vorherigen Einsatz an der Wellingholzhausener Straße, wo am Freitagmittag auf dem Gelände eines Hotels ein Holzschuppen in Brand geraten war, entdeckten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bakum einen umgestürzten Baum im Bereich der Bahnstrecke auf Höhe des Bahnübergangs an der Oldendorfer Straße.

Nach Rücksprache mit der Regionalleitstelle Osnabrück und einem Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde die Oberleitung freigemessen und der Baum gemeinsam mit einem Instandsetzungszug aus der Oberleitung und von den Gleisen entfernt. Nach etwa einer Dreiviertelstunde war die zwischenzeitlich gesperrte Bahnstrecke wieder befahrbar.


Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




18.09.18, 10:02 Uhr
Technische Hilfeleistung
Hünenburgweg, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Riemsloh)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Sankt Annen:

    TSF-W

OrtsFw Melle-Mitte:

    DLK 23-12

OrtsFw Riemsloh:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

Da sich die Alarmeinheit Riemsloh sowie die Ortsfeuerwehr Bruchmühlen in einem zeitgleichen Einsatz in Melle-Westendorf befand, wurden am Dienstagmorgen die Einsatzkräfte der nächstgelegenen Ortsfeuerwehr Sankt Annen sowie die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte zu einer Einrichtung am Hünenburgweg alarmiert. Hier war ein Kind auf einen Baum geklettert und konnte diesen nicht selbstständig wieder verlassen.

Da die Drehleiter in der Wiese nicht positioniert werden konnte, wurde der Schüler mithilfe einer Steckleiter aus seiner misslichen Lage gerettet. Die Ortsfeuerwehr Riemsloh unterstützte nach Beendigung des vorherigen Einsatzes.



Teilen




15.09.18, 11:27 Uhr
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
Bad Essener Straße, Oldendorf/Oberholsten
(zuständig: Ortsfeuerwehr Oldendorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger/Sirene

Im Einsatz:

OrtsFw Niederholsten

OrtsFw Oldendorf

OrtsFw Melle-Mitte

Am Samstagvormittag ereignete sich auf der Bad Essener Straße in Melle-Oldendorf ein schwerer Verkehrsunfall. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten sowie die Rüstwageneinheit der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte.

Noch vor dem Eintreffen der ersten Kräfte hatte die alleinbeteiligte Person das Fahrzeug verlassen und wurde anschließend vom Rettungsdienst versorgt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr nahmen auslaufende Betriebsstoffe aus und sperrten ein Teilstück der Bad Essener Straße ab. Für die Bergung des Unfallfahrzeuges sowie die Reinigung der Fahrbahn durch ein Fachunternehmen war die Straße für etwa zwei Stunden gesperrt.


Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




13.09.18, 23:31 Uhr
Technische Hilfeleistung
Krukumer Straße, Buer/Wetter
(zuständig: Ortsfeuerwehr Tittingdorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger/Sirene

Im Einsatz:

OrtsFw Tittingdorf:

    TSF-W
    MTF

OrtsFw Buer:

    VRW
    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

OrtsFw Markendorf:

    TSF-W
    MTF

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12

Polizei

Technische Hilfeleistung.



Teilen




18.08.18, 15:54 Uhr
Technische Hilfeleistung
Segelfliegerweg, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

Polizei Melle

Mit dem Einsatzstichwort „Technische Hilfeleistung, Wasserschaden“ wurde die Ortsfeuerwehr Bakum am Samstagnachmittag zu einem Schulgebäude im Ortsteil Eicken-Bruche alarmiert. Da der gesamte Keller auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmeter bereits knapp einen Meter hoch unter Wasser stand, stoppten die Einsatzkräfte zunächst den Wassereinbruch über Sperrventile.

Anschließend setzten sie eine Tragkraftspritze sowie zwei Tauchpumpen und einen Wassersauger ein, um das Wasser aus dem Keller zu befördern. Nach rund zweieinhalb Stunden konnten diese Einsatzmaßnahmen beendet und die Einsatzstelle an den anwesenden Hausmeister übergeben werden.


Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




13.08.18, 10:04 Uhr
Technische Hilfeleistung
Am Buckrich, Neuenkirchen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Neuenkirchen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Neuenkirchen:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW
    MTF

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12

DRK Rettungswache Melle:

    RTW
    NEF

Polizei Melle

Am Montagvormittag kam es in Melle-Neuenkirchen zu einem Unfall beim Abladen eines Baggers von einem Tieflader. Der Bagger stürzte dabei in ein Feld und lag anschließend auf der Seite. Hierbei wurde der Baggerfahrer in seinem Fahrerhaus eingeschlossen.

Nachdem Anwohner am Buckrich auf den Unfall aufmerksam wurden, informierten sie die Regionalleitstelle Osnabrück über den Notruf 112. Der Disponent alarmierte die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen und die Rüstwageneinheit der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte mit dem Stichwort „Technische Hilfeleistung, eingeklemmte Person in einer Maschine“. Zusätzlich schickte er einen Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug der DRK Rettungswache Melle zum Einsatzort.

Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnten Ersthelfer den eingeschlossenen Fahrer aus seiner misslichen Lage befreien. Die Kräfte der Feuerwehr betreuten den Verletzten und übergaben ihn zur weiteren Versorgung an den Rettungsdienst. Mit dem Rettungswagen wurde er anschließend in ein Krankenhaus transportiert. Weitere Passanten oder Verkehrsteilnehmer kamen bei dem Sturz des Baggers in das Feld nicht zu Schaden.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und nahm ausgetretene Betriebsstoffe auf. Während sich auch ein Sachverständiger ein Bild von der Lage vor Ort machte, übernahm ein Fachunternehmen die Bergung des umgestürzten Baggers. Im Einsatz waren knapp 30 Einsatzkräfte unter der Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Uwe Sell.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




09.08.18, 18:23 Uhr
Umgestürzter Baum
Wennigser Ring, Gesmold/Wennigsen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Gesmold)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Gesmold

Aufgrund des Unwetters war ein Baum umgestürzt und blockierte die Fahrbahn am Wennigser Ring. Unter Einsatz von zwei Motorkettensägen beseitigten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Gesmold den Baum von der Fahrbahn.



Teilen




09.08.18, 17:07 Uhr
Umgestürzter Baum
Bad Essener Straße, Oldendorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Oldendorf)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Oldendorf

Aufgrund des Unwetters war ein Baum an der Bad Essener Straße umgestürzt und blockierte die Fahrbahn. Unter Einsatz einer Motorkettensäge und einem Traktor eines Feuerwehrmitglieds entfernten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Oldendorf den Baum von der Fahrbahn. Zusätzlich entfernten sie einen größeren Ast, der an der Holster Straße in den Verkehrsraum ragte.



Teilen




09.08.18, 17:00 Uhr
Umgestürzter Baum
Gausekamp, Wellingholzhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

Aufgrund von Sturmböen musste die Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen am frühen Donnerstagabend zu mehreren unwetterbedingten Einsätzen ausrücken. Hierbei fuhren die Einsatzkräfte verschiedene Einsatzstellen an, um umgestürzte Bäume von der Fahrbahn zu entfernen.

Nach der ersten Alarmierung um 17:00 Uhr setzten Einsatzkräfte der Feuerwehr mit einer entsprechenden Qualifikation am Gausekamp, an der Vessendorfer Straße, an der Borgloher Straße und am Wakebrink Motorkettensägen ein, um die Bäume zu zerkleinern. Während am Wakebrink auch ein Anwohner mit seinem Traktor unterstützte, sicherten die Feuerwehrmitglieder an der Vessendorfer Straße zudem ein Loch am Fahrbahnrand, welches vom umgestürzten Baum verursacht wurde.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




27.07.18, 01:24 Uhr
Person in Notlage
Am Wasserwerk, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12

Bedingt durch einen größeren Stromausfall in der Meller Innenstadt wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwei junge Frauen in einem Aufzug im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses eingeschlossen. Glücklicherweise konnte eine der beiden Betroffenen über die Notruffunktion ihres Mobiltelefons die Regionalleitstelle erreichen, die unverzüglich die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte alarmierte.

Aufgrund des Stromausfalls war es zunächst schwierig, in das Gebäude zu kommen, da die Klingeln und Gegensprechanlagen außer Funktion waren. Eine Bewohnerin, welche die Einsatzkräfte bemerkt hatte, öffnete dann die Haustür. Die beiden jungen Frauen konnten danach schnell aus ihrer misslichen Lage befreit werden.



Teilen




18.06.18, 14:20 Uhr
Person in Notlage
Beethovenstraße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




14.06.18, 19:32 Uhr
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
St. Annener Straße, Neuenkirchen/Schiplage
(zuständig: Ortsfeuerwehr Sankt Annen)
Alarm
Funkmeldeempfänger/Sirene

Im Einsatz:

OrtsFw Sankt Annen:

    TSF-W
    ELW

OrtsFw Neuenkirchen:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12
    DLK 23-12

Fw Spenge LG Wallenbrück

DRK Rettungswache Melle:

    2 RTW

Rettungswache Spenge:

    2 RTW
    NEF

Landkreis Osnabrück:

    Ltd. Notarzt
    Org. Leiter Rettungsdienst

RTH Christoph 13

DRK Kreisverband Melle

Polizei Melle

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Sankt Annener Straße in Melle-Schiplage sind am Donnerstagabend drei Männer verletzt worden. Der Beifahrer wurde bei dem Unfall erheblich eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Gegen 19:30 Uhr wurde der Regionalleitstelle der Unfall des alleinbeteiligten PKW gemeldet. Bei diesem Anruf war zunächst die Rede von vier Verletzten. Der Disponent alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehren Sankt Annen und Neuenkirchen sowie die Rüstwageneinheit aus Melle-Mitte mit dem Stichwort „Verkehrsunfall, eingeklemmte Person“. Außerdem wurden jeweils zwei Rettungswagen der DRK Rettungswache Melle und der Rettungswache Spenge sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Rettungshubschrauber alarmiert.

Um den verletzten Beifahrer aus seiner brisanten Lage zu befreien, setze die Feuerwehr verschiedene hydraulische Rettungsgeräte ein. Parallel dazu wurden Suchmaßnahmen eingeleitet, weil der Fahrer sich vermeintlich vom Unfallort entfernt hatte. Dazu suchten Fußtrupps, die teilweise mit Wärmebildkameras ausgestattet waren, die benachbarten Felder ab. Die Besatzung des Rettungshubschraubers sichtete die Umgebung aus der Luft.

Darüber hinaus alarmierte der Einsatzleiter die Drehleiter aus Melle-Mitte, um aus erhöhter Position suchen zu können. Auch die Löschgruppe Wallenbrück der Feuerwehr Spenge wurde zunächst zur Personensuche hinzualarmiert. Bevor diese Kräfte zum Einsatz kamen, beendete die Polizei die Suche nach einer weiteren Person.

Die drei Männer, die in dem Fahrzeug mit Bielefelder Kennzeichen verunglückt waren, trugen schwere Verletzungen davon. Bei zwei Verletzten war eine akute Lebensgefahr nicht auszuschließen. Die Betroffenen wurden mit dem Hubschrauber und mit zwei Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Rund 50 Einsatzkräfte waren unter der Leitung des Sankt Annener Ortsbrandmeisters Frank Finkemeier im Einsatz.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




12.06.18, 18:56 Uhr
Umgestürzter Baum
Weberhaus, Melle/Bakum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

Am Parkplatz in der Nähe des Weberhauses war am Dienstagabend ein Baum in Schräglage geraten und drohte auf die Straße zu stürzen. Einsatzkräfte der alarmierten Ortsfeuerwehr Bakum mit einer entsprechenden Qualifikation entfernten den Baum mithilfe einer Motorkettensäge. Die Feuerwehrmitglieder räumten den Baum anschließend von der Straße und konnten die Einsatzstelle nach rund 20 Minuten wieder verlassen.


Photo of

Teilen




10.06.18, 10:04 Uhr
Umgestürzter Baum
Waldstraße, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

OrtsFw Melle-Mitte:

    DLK 23-12
    RW 2

An der Straße „Auf den Vieren“ in Eicken-Bruche war am Sonntagmorgen ein Baum in Schräglage gekommen und einige der Äste ragten auf die Straße. Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Bakum mit dem Stichwort „Baum auf der Straße“.

Während der Erkundung der Situation vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich ein Baum in den Kronen der umliegenden Bäume verhakt hatte und die Gefahr des Kippens bestand. Daraufhin wurde die Drehleiter sowie der Rüstwagen der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte nachalarmiert.

Einsatzkräfte mit einer entsprechenden Qualifikation entfernten mithilfe der Drehleiter erst die umliegenden Äste am oberen Baum. Anschließend wurde der komplette Baum unter Zuhilfenahme der Seilwinde des Rüstwagens auf den Boden gezogen. Danach konnte der Baum zersägt und von der Straße geräumt werden.



Teilen




31.05.18, 19:06 Uhr
Technische Hilfeleistung
Am Kuckuck, Gesmold/Wennigsen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Gesmold)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Gesmold:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW
    MTF

Aufgrund von Starkregen musste die Ortsfeuerwehr Gesmold am Donnerstagabend zu mehreren Einsätzen ausrücken. Hierbei fuhren die Einsatzkräfte insgesamt acht verschiedene Einsatzstellen an, um an vier Orten Verschmutzungen von der Fahrbahn zu entfernen sowie vier Keller mithilfe von zwei Tauchpumpen leer zu pumpen.

Nach der ersten Alarmierung um kurz nach 19 Uhr über Meldeempfänger wurden die weiteren Einsätze telefonisch von der Regionalleitstelle Osnabrück an das Gesmolder Feuerwehrhaus weitergeleitet. Von dort aus wurden die 25 Feuerwehrmitglieder bis zum Einsatzende gegen 22:30 Uhr koordiniert.



Teilen




28.05.18, 01:34 Uhr
Person in Notlage
Hirschberger Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

Eine Nachbarin wurde in der Nacht zu Montag auf Hilferufe aus der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hirschberger Straße aufmerksam und wählte den Notruf 112. Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte und einen Rettungswagen der DRK Rettungswache Melle.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Rettungsdienst bereits Sichtkontakt durch ein Fenster zu der älteren Bewohnerin, die sich jedoch nicht selbst helfen konnte. Da kurzfrig kein Schlüssel zur Wohnung verfügbar war, öffnete die Feuerwehr die Wohnungstür mit wenig Schaden, sodass der Rettungsdienst sich um die Dame kümmern konnte.



Teilen




18.05.18, 16:25 Uhr
Technische Hilfeleistung
Oldendorfer Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

OrtsFw Bakum

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




16.05.18, 19:02 Uhr
Technische Hilfeleistung
Altenmeller Straße, Wellingholzhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Einsatz
Telefon

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    LF 10

Nach einem kräftigen Regenschauer stand in der Nähe des Kreisels Altenmeller Straße/Gausekamp die Fahrbahn der Altenmeller Straße teilweise unter Wasser. Über Telefon wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen, die sich nach einem vorherigen Einsatz noch im Feuerwehrhaus befanden, hierüber informiert. Vor Ort säuberten die Einsatzkräfte einen Gully, damit das Regenwasser wieder in die Kanalisation abfließen konnte.



Teilen




16.05.18, 18:26 Uhr
Person in Notlage
Wellingholzhausener Straße, Wellingholzhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

Polizei Melle

Am Mittwochabend wurde die Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen zu einer notfallmäßigen Türöffnung an der Wellingholzhausener Straße alarmiert. Die Einsatzkräfte öffneten die Tür in Amtshilfe für die Polizei, weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht erforderlich.



Teilen




13.05.18, 17:55 Uhr
Technische Hilfeleistung
Sondermühlener Straße, Wellingholzhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF
    MLW

Ein kräftiger Regenschauer hat am Sonntagabend Schlamm auf die Sondermühlener Straße in Wellingholzhausen gespült, wodurch eine Gefährdung des Straßenverkehrs entstand. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Altenmelle setzten mehrere Besen und ein Strahlrohr ein, um die rutschige Masse zu beseitigen.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




13.05.18, 16:26 Uhr
Umgestürzter Baum
Altenmeller Straße, Wellingholzhausen/Nüven
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW
    Mef-G

Am Sonntagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen nach einem Gewitter mit Starkregen und Sturmböen zu einem umgestürzten Baum auf der Altenmeller Straße im Ortsteil Nüven alarmiert. Einsatzkräfte mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation zerteilten den Baum mit zwei Motorkettensägen fachgerecht, weitere Einsatzkräfte räumten die Fahrbahn anschließend frei und reinigten diese.



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




13.05.18, 15:02 Uhr
Unterstützung Rettungsdienst
Schützenstraße, Wellingholzhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW
    Mef-G

DRK Rettungswache Melle:

    RTW
    NEF

Nahe des Kronensees in Wellingholzhausen erlitt ein Mann mitten im Wald eine akut lebensbedrohliche Erkrankung. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde vorsorglich auch die Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen an den „Rettungspunkt 25“ alarmiert.

Eine Einsatzkraft mit medizinischer Ausbildung unterstützte den Notarzt und die Notfallsanitäter bei der umfangreichen Versorgung des Patienten. Darüber hinaus halfen die Feuerwehrkräfte beim Transport in den Rettungswagen.



Teilen




05.05.18, 18:00 Uhr
Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Küingdorfer Straße, Wellingholzhausen/Kerßenbrock
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Osnabrück:

Am Samstagnachmittag ereignete sich gegen 17:15 Uhr auf der Küingdorfer Straße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 26-Jähriger tödlich verletzt wurde. Der junge Mann war mit einem Motorrad in Richtung Wellingholzhausen unterwegs. In einer Rechtskurve wurde der Motorradfahrer nach links aus der Kurve getragen und prallte frontal mit einem entgegen kommenden Daimler zusammen, der von einem 72-jährigen Mann gesteuert wurde. Der Autofahrer und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. Zur Unfallaufnahme war die Küingdorfer Straße voll gesperrt.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




01.05.18, 09:32 Uhr
Umgestürzter Baum
Waldstraße, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    LF 16/12
    RW 2
    MTF

OrtsFw Bakum:

    TSF-W

Am Vormittag des 1. Mai ist auf der Waldstraße in Eicken-Bruche ein Baum entwurzelt und auf die Fahrbahn gekippt. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation zerteilten den Baum fachgerecht. Die größeren Abschnitte wurden anschließend mit der Seilwinde des Rüstwagens von der Straße gezogen.

Mitglieder der Ortsfeuerwehr Bakum, die ebenfalls alarmiert war, brauchten vor Ort nicht mehr tätig zu werden und konnten sich weiter auf eine bevorstehende Brandsicherheitswache am Weberhaus vorbereiten.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




20.04.18, 19:45 Uhr
Gasaustritt
Industriestraße, Melle/Gerden
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF
    MLW
    MTF

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12
    TLF 16/25
    GW-N
    ELW

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

Am Freitagabend bemerkten Personen einen Gasaustritt auf einem Tankstellengelände an der Industriestraße in Melle-Gerden. Sie wählten daraufhin den Notruf und informierten die Regionalleitstelle Osnabrück. Verletzte gab es keine, die Ortsfeuerwehren Altenmelle und Melle-Mitte waren im Einsatz.

Die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten fest, dass an einem 6.400-Liter-Flüssiggastank das Sicherheitsventil ausgelöst hatte. Dies sichert den Tank ab einem bestimmten Innendruck durch das Abblasen von Gas gegen einen weiteren Druckanstieg. Diesen Vorgang nahmen die Passanten durch eine entsprechende Geräusch- und Nebelbildung wahr.

Die Einsatzkräfte sperrten zunächst die Umgebung in einem Sicherheitsradius um den Gastank ab und führten Kontrollmessungen zur Gaskonzentration durch. Da sich der Tank direkt an einer Autowerkstatt befindet, wurde auch diese auf wohlmöglich anwesende Personen kontrolliert. Von den Absperrmaßnahmen waren auch die Tankstelle selbst sowie eine Spielothek betroffen, die aus Sicherheitsgründen kurzzeitig evakuiert wurde.

Da die Messungen der Gaskonzentration allesamt unauffällig verliefen und auch der Innendruck des Gastanks binnen kurzer Zeit deutlich abgesunken war, konnten viele Einsatzkräfte die Einsatzstelle bereits wieder verlassen. Einige sicherten die Umgebung bis zum Eintreffen eines Objektverantwortlichen mit aufgebautem Löschangriff und einsatzbereiten Atemschutztrupps weiterhin ab.

Durch den Objektverantwortlichen wurde der Tank per Absperrschieber gesichert, sodass die Einsatzstelle anschließend an ihn übergeben werden konnte. Im Einsatz waren rund 45 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Melle unter der Leitung des Altenmeller Ortsbrandmeisters Michael Finke.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




07.03.18, 06:36 Uhr
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
Barkhausener Straße, Buer/Barkhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Buer)
Alarm
Funkmeldeempfänger/Sirene

Im Einsatz:

OrtsFw Buer:

    VRW
    StLF 10
    TLF 16/24-Tr
    ELW

OrtsFw Markendorf:

    TSF-W
    MTF

OrtsFw Tittingdorf:

    TSF-W

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12

DRK Rettungswache Melle:

    RTW
    NEF

Polizei Melle

Am Mittwochmorgen ist auf der Barkhausener Straße in Melle-Buer ein Schulbus mit einem Baum kollidiert. Der Busfahrer, der ohne Fahrgäste unterwegs war, wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Buer, Markendorf und Tittingdorf sowie die Besatzung des Rüstwagens aus Melle-Mitte per Funkmeldeempfänger zu dem Verkehrsunfall auf der Barkhausener Straße.

Der Fahrer des Schulbusses war mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und kam erst durch den Aufprall an einem Baum zum Stehen. Durch die Verwindung des Fahrzeugs wurde der Fahrer eingeklemmt.

Die alarmierten Kräfte konnten den Verunfallten trotz des zunächst schwierigen Zugangs zügig und patientenschonend befreien. Er wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




28.01.18, 17:11 Uhr
Tier in Notlage
Bergstraße, Melle/Bakum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

Am späten Sonntagnachmittag ist auf einem Hof in Melle-Bakum ein Bulle in eine Güllegrube gestürzt. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bakum retteten gemeinsam mit dem Landwirt das Tier aus der Tiefe.

Auf dem landwirtschaftlichen Anwesen an der Bergstraße wurde der etwa 500 kg schwere Bulle zunächst vom Besitzer sediert. Anschließend hoben die Einsatzkräfte den Bullen mit Hilfe einer selbstgebauten Kettenzugkonstruktion aus der Grube. Nach etwa zweieinhalb Stunden war der Einsatz unter der Leitung von Ortsbrandmeister Mirco Brinkmann beendet und das Tier wohlauf.



Teilen




18.01.18, 11:27 Uhr
Mehrere Unwettereinsätze
Melle, gesamtes Stadtgebiet
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle

OrtsFw Bakum

OrtsFw Bruchmühlen

OrtsFw Buer

OrtsFw Gesmold

OrtsFw Groß Aschen

OrtsFw Hoyel

OrtsFw Markendorf

OrtsFw Melle-Mitte

OrtsFw Neuenkirchen

OrtsFw Niederholsten

OrtsFw Oldendorf

OrtsFw Riemsloh

OrtsFw Sankt Annen

OrtsFw Tittingdorf

OrtsFw Wellingholzhausen

Am Donnerstag sorgte Orkan „Friederike“ für den Einsatz aller 16 Meller Ortsfeuerwehren. Deren Maßnahmen wurden durch die Abschnittsführungsstelle im Feuerwehrhaus Altenmelle zentral koordiniert.

Vom späten Vormittag bis zum Abend wurden 78 Einsatzmeldungen von der Regionalleistelle Osnabrück für das Meller Stadtgebiet bearbeitet. Zahlreiche weitere wurden vor Ort direkt an die Ortsfeuerwehren gemeldet oder von den Einsatzkräften während der An- und Abfahrten entdeckt, sodass die Freiwillige Feuerwehr Melle insgesamt rund 100 Meldungen überprüfte.

Zum größten Teil handelte es sich dabei um umgestürzte Bäume im öffentlichen Verkehrsraum. An einigen Punkten bestanden Gefahrenstellen – etwa durch herabstürzende Dachpfannen oder andere Gebäudeteile. Auch wegen einiger Bäume, die zwar noch nicht umgestürzt waren, sich aber gefährlich in den offenen Verkehrsraum neigten, waren die Ortsfeuerwehren im Einsatz. 

Am späten Nachmittag konnte die Abschnittsführungsstelle ihren Betrieb einstellen und die Bereitschaften wieder aufgelöst werden. Gerade solche Lagen zeigen, dass die Freiwillige Feuerwehr Melle mit ihren dezentralen Strukturen hervorragend aufgestellt ist und flexibel auf Ereignisse wie „Friederike“ reagieren kann.

Der nachfolgende Überblick umfasst die per Notruf an die Regionalleitstelle Osnabrück abgesetzten Meldungen:

  • 11:27 Uhr: Johann Uttinger Straße, Dämmmaterial fällt vom Dach auf die Fahrbahn
  • 11:33 Uhr: St. Annener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 11:36 Uhr: Altenmeller Straße, mehrere Bäume auf der Fahrbahn
  • 11:50 Uhr: Martmühlenweg, Baum gegen Gebäude (niemand verletzt)
  • 12:15 Uhr: Am Lindenplatz, Dachpfannen fallen vom Dach und weitere drohen auf den Bürgersteig und die Fahrbahn zu stürzen
  • 12:32 Uhr: Wallenbrücker Straße, mehrere Bäume auf der Fahrbahn
  • 12:33 Uhr: Gerdener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:34 Uhr: Meller Straße, mehrere Bäume auf der Fahrbahn
  • 12:36 Uhr: Lange Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:36 Uhr: Gesmolder Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:36 Uhr: Bad Essener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:37 Uhr: Gerdener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:37 Uhr: Haferstraße, Sturmschaden
  • 12:39 Uhr: Wettersche Straße, Sturmschaden
  • 12:40 Uhr: Zur Howe, Baum auf Fahrzeug (niemand verletzt)
  • 12:40 Uhr: Wettersche Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:41 Uhr: Hoppenbrockweg, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:41 Uhr: Vinckenaue, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:42 Uhr: An der Europastraße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:43 Uhr: Markendorfer Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:44 Uhr: Bad Essener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:45 Uhr: Bad Essener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:46 Uhr: Borgholzhausener Straße, Baum hängt in Stromleitung
  • 12:49 Uhr: Gerdener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:49 Uhr: Strothweg, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:50 Uhr: Zur Howe, Baum droht auf Gebäude zu stürzen und mehrere Bäume auf der Fahrbahn
  • 12:50 Uhr: Bad Essener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:50 Uhr: Holster Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:50 Uhr: Nachtigallenstraße, Baum gegen Gebäude (niemand verletzt)
  • 12:51 Uhr: Im Hagen, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:52 Uhr: Borgholzhausener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:54 Uhr: An der Europastraße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:54 Uhr: Borgholzhausener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:55 Uhr: Bad Essener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:56 Uhr: Strothweg, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:56 Uhr: Kampstraße, Dachhaube droht auf dem Bürgersteig zu stürzen
  • 12:57 Uhr: Borgholzhausener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:57 Uhr: Holster Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 12:58 Uhr: Nachtigallenstraße, Baum droht auf Gebäude zu stürzen
  • 13:04 Uhr: Stettiner Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:10 Uhr: Hasestraße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:11 Uhr: Waldstraße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:12 Uhr: Wellingholzhausener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:13 Uhr: Hasestraße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:15 Uhr: Stettiner Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:20 Uhr: Altenmeller Straße, Baum droht auf die Fahrbahn zu stürzen
  • 13:34 Uhr: Vessendorfer Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:38 Uhr: Hustädter Straße, Sturmschaden
  • 13:39 Uhr: Barkhausener Straße, Baum droht auf die Fahrbahn zu stürzen
  • 13:43 Uhr: Hellortsweg, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:44 Uhr: St. Annener Straße, Baum auf Fahrzeug (niemand verletzt)
  • 13:44 Uhr: Am Bahnhof, Mast droht umzustürzen
  • 13:47 Uhr: Vessendorfer Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:47 Uhr: Allendorfer Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:47 Uhr: Borgholzhausener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:48 Uhr: Gerdener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:53 Uhr: Bielefelder Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:54 Uhr: Borgholzhausener Straße, Baum droht auf die Fahrbahn zu stürzen
  • 13:57 Uhr: Huntetalstraße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:58 Uhr: Bruchmühlener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:59 Uhr: Hofsiekweg, Baum auf der Fahrbahn
  • 13:59 Uhr: Hünenburgweg, Baum auf der Fahrbahn
  • 14:00 Uhr: Bielefelder Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 14:00 Uhr: Hannoversche Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 14:01 Uhr: Krümpelweg, mehrere Bäume auf der Fahrbahn
  • 14:10 Uhr: Weberhaus, Baum auf der Fahrbahn
  • 14:11 Uhr: A30 zwischen AS Gesmold und AS Melle-West, Baum auf der Fahrbahn
  • 14:12 Uhr: Borgholzhausener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 14:30 Uhr: Tittingdorfer Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 14:31 Uhr: Niedermühlenstraße, mehrere Bäume blockieren Gewässer und drohen Gebäude zu überschwemmen  
  • 14:39 Uhr: Uhlandstraße, Dachpfannen fallen vom Dach und weitere drohen auf den Bürgersteig und die Fahrbahn zu stürzen
  • 14:50 Uhr: Stettiner Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 15:04 Uhr: Krümpelweg, mehrere Bäume auf der Fahrbahn
  • 15:16 Uhr: Bruchmühlener Straße, Baum auf der Fahrbahn
  • 15:58 Uhr: Holter Weg, mehrere Bäume auf der Fahrbahn
  • 16:14 Uhr: Lindenstraße, Baum auf Fußgängerbrücke
  • 18:08 Uhr: Schlöheide, Ast gegen Gebäudedach
  • 18:41 Uhr: Barkhausener Straße, Verschmutzung auf der Fahrbahn

Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




16.01.18, 09:52 Uhr
Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Bundesautobahn 30, Fahrtrichtung Amsterdam, zwischen AS Riemsloh und AS Melle-Ost
(zuständig: Ortsfeuerwehr Riemsloh)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Riemsloh:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

Polizei

Am Dienstagmorgen kam es auf der Autobahn 30 zu einem Verkehrsunfall auf Höhe der Anschlussstelle Riemsloh in Fahrtrichtung Amsterdam. Aufgrund der Beschädigungen verlor ein beteiligtes Fahrzeug Betriebsstoffe, die in einen Gully am Seitenstreifen flossen. Die Autobahnpolizei Osnabrück forderte daher die Feuerwehr zur Unterstützung an.

Vor Ort dichteten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Riemsloh den Gully ab und streuten die bereits ausgelaufenen Betriebsstoffe am Rand des Seitenstreifens ab. Dadurch verhinderten sie ein weiteres Nachfließen sowie eine Ausbreitung der Verunreinigung. Im Einsatz waren acht Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Riemsloh unter der Leitung von Gruppenführer Holger Nowatzke.



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




28.12.17, 17:14 Uhr
Person in Notlage
Markenweg, Riemsloh/Krukum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Riemsloh)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Riemsloh:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

Rettungswache Spenge:

    RTW

Polizei Melle

Am frühen Donnerstagabend wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Riemsloh zur Unterstützung der Polizei zum Markenweg im Riemsloher Ortsteil Krukum alarmiert. Hier wurde in einem Wohnhaus eine Frau in einer Notlage vermutet.

Nach Rücksprache mit der Polizei schlugen die Einsatzkräfte ein Fenster ein, um Zugang zu der hilflosen Person zu erhalten. Anschließend kümmerte sich eine Rettungswagenbesatzung um die Frau.



Teilen




21.12.17, 18:55 Uhr
Gasaustritt
Oldendorfer Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    LF 16/12
    RW 2
    ELW

OrtsFw Bakum:

    TSF-W

Polizei Melle

Aus zwei Propangasflaschen, die im Kofferraum eines Kleinwagens transportiert wurden, ist am Donnerstagabend Gas ausgeströmt. Die Ortsfeuerwehren Melle-Mitte und Bakum waren im Einsatz.

Ein Feuerwehrmann, der auf das ausströmende Gas in dem Kleinwagen aufmerksam geworden war, konnte die Flaschenventile schließen und somit das weitere Ausströmen unterbinden. Er informierte die Regionalleitstelle Osnabrück per Notruf 112 über die Gefahrensituation.

Beim Eintreffen der Feuerwehr trat kein Gas mehr aus. Jedoch stellten die Einsatzkräfte im Fahrzeug immer noch eine Konzentration von Propangas fest, von der weiterhin eine Gefahr ausging. Die Feuerwehr lüftete das Fahrzeug mit einer Druckluftpistole, bis keine gefährliche Gaskonzentration mehr messbar war.


Photo of
Photo of

Teilen




13.05.12, 14:13 Uhr
Hilfeleistung
Saarlandstraße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    LF 8
    ELW

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF
    MLW

Mit der Meldung „Segelflieger, ohne Pilot, nahe Sonnenweg abgestürzt“ alarmierte die Leitstelle Osnabrück die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Altenmelle und Bakum. Ihr Einsatzauftrag bestand darin, ein nach einer Kollision mit einem Ultraleichtflugzeug abgestürztes Segelflugzeug zu finden. Die Absturzstelle konnte durch die Augenzeugen nicht genau benannt werden. Während sich die Feuerwehreinsatzkräfte an verschiedenen Stellen auf die Suche nach dem Flugzeugwrack machten, wurde es von Anwohnern der Saarlandstraße in einer Baumkrone eines an der Saarlandstraße befindlichen kleinen Waldstreifens gesichtet und der Polizei gemeldet. Nachdem die Feuerwehreinsatzkräfte die Einsatzstelle vor Ort erkundet hatten, ergaben sich keine weiteren Erfordernisse für den Einsatz der Feuerwehr. 



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen



Filter setzen
Datum von

Datum bis

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen