DRANBLEIBEN

Feuerwehr Melle twittert Einsatzberichte

Mit Twitter immer aktuell über die Einsätze informiert: Folgen Sie uns unter @FeuerwehrMelle.




17.07.19, 17:12 Uhr
Flächenbrand
Hilgensele, Buer
(zuständig: Ortsfeuerwehr Buer)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Buer

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




06.07.19, 12:53 Uhr
Flächenbrand
Wallenbrücker Straße, Neuenkirchen/Schiplage
(zuständig: Ortsfeuerwehr Sankt Annen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Hoyel:

    TSF-W
    MTF

OrtsFw Riemsloh:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

OrtsFw Sankt Annen:

    TSF-W
    ELW

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Am Samstagmittag gerieten an der Wallenbrücker Straße ein Stoppelfeld und mehrere Reihen Stroh in Brand. Angefacht durch Windböen breitete sich das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch Funkenflug über einige Meter Abstand und einen Feldweg hinweg auf eine zweite Fläche aus. Vier Meller Ortsfeuerwehren waren im Einsatz.

Zunächst wurde der Einsatzort an der Wallenbrücker Straße in der Gemarkung Westhoyel verortet, sodass der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück die Ortsfeuerwehr Hoyel alarmierte. Neben den Tanklöschfahrzeugen der Ortsfeuerwehren Riemsloh und Bruchmühlen schickte er wenig später auch die Ortsfeuerwehr Sankt Annen zur Einsatzstelle, die sich entgegen der ersten Annahme in Melle-Schiplage befand.

Die Einsatzkräfte löschten die brennenden Flächen mit insgesamt vier Strahlrohren. Hierfür kamen mehrere Trupps zum Einsatz, die mit Atemschutzfiltern ausgerüstet waren. Die Löschwasserversorgung wurde über die vier wasserführenden Fahrzeuge der beteiligten Ortsfeuerwehren sichergestellt. Mehrere Landwirte unterstützten mit drei Traktoren und Grubbern, mit denen sie die zuvor in Brand geratenen Flächen sicherheitshalber direkt nach den Löscharbeiten bearbeiteten.

Das zügige Eingreifen der Feuerwehr und die Unterstützung der Landwirte verhinderten eine weitere Ausbreitung des Feuers auf dem Stoppelfeld. Im Einsatz waren rund 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Melle unter der Leitung von Ortsbrandmeister Frank Finkemeier. Eine Rettungswagenbesatzung der DRK Rettungswache Melle versorgte einen Feuerwehrmann, der sich im Laufe des Einsatzes an der Hand verletzte.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




02.07.19, 19:33 Uhr
Flächenbrand
Buersche Straße, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Einsatz
Funk

Im Einsatz:

OrtsFw Buer:

    VRW

OrtsFw Tittingdorf:

    TSF-W

Im Anschluss an die Kontrolle einer gemeldeten Rauchentwicklung im Bereich des Wildparks Diedrichsburg wurde die Fahrzeugbesatzung der Ortsfeuerwehr Buer über einen weiteren Notruf informiert, in dem von einem kleinen Flächenbrand an der Buerschen Straße zwischen Segelfliegerweg und Bohnenkampsweg berichtet wurde.

Die Feuerwehrmitglieder fuhren diese neue Einsatzstelle an und löschte gemeinsam mit der Besatzung des wasserführenden Fahrzeugs der Ortsfeuerwehr Tittingdorf, das zuvor ebenfalls zum Brandeinsatz in Melle-Bulsten alarmiert wurde, das Feuer am Straßenrand ab. Die Regionalleitstelle Osnabrück informierte anschließend die Ortsfeuerwehr Bakum, in deren Zuständigkeitsgebiet sich die Einsatzstelle befand.



Teilen




02.07.19, 19:09 Uhr
Flächenbrand
Bulstener Straße, Buer/Bulsten
(zuständig: Ortsfeuerwehr Markendorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Markendorf:

    TSF-W
    MTF

OrtsFw Buer:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

OrtsFw Tittingdorf:

    TSF-W
    MTF

Fw Rödinghausen:

    LG Rödinghausen

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Am Dienstagabend geriet in Melle-Bulsten am Siekweg in der Nähe der Bulstener Straße eine Fläche von etwa 200 mal 100 Metern in Brand. Betroffen waren sowohl ein Stoppelfeld als auch eine Böschung und ein angrenzender Graben. Drei Meller Ortsfeuerwehren sowie eine Löschgruppe aus Rödinghausen waren im Einsatz.

Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte zunächst die Ortsfeuerwehr Markendorf und eine Tanklöschfahrzeugbesatzung der Ortsfeuerwehr Buer mit dem Stichwort „Flächenbrand“. Wenig später folgten weitere Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Buer und die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Tittingdorf. Außerdem wurde eine Rettungswagenbesatzung der DRK Rettungswache Melle zur Absicherung zum Einsatzort geschickt.

Die Einsatzkräfte löschten das Feuer mit mehreren Strahlrohren und Wasser aus den wasserführenden Fahrzeugen der Ortsfeuerwehren Markendorf und Buer. Um die Löschwasserversorgung sicherzustellen, errichteten sie eine Wasserentnahmestelle an einer nahegelegenen Teichanlage. Ein benachbarter Landwirt unterstützte zusätzlich durch den Einsatz eines Traktors mit einem wassergefüllten Güllefass.

Mit zwei weiteren Traktoren grubberten der Nachbar und der Eigentümer die zuvor in Brand geratene Fläche sicherheitshalber direkt nach den Löscharbeiten um. Umliegende Grundstücke, ein Wohnhaus und ein angrenzendes Kornfeld konnten somit durch den massiven Löscheinsatz seitens der Feuerwehr und die Unterstützung durch die Landwirte geschützt werden.

Aufgrund der zunächst starken Rauchentwicklung kam es nicht nur zu einem weiteren Notruf aus Melle, in dem von einer Rauchentwicklung im Bereich des Wildparks Diedrichsburg berichtet wurde, sondern auch zu einer Meldung aus Rödinghausen. Die Leitstelle des Kreises Herford alarmierte daraufhin auch die Löschgruppe Rödinghausen zu einer Rauchentwicklung im Grenzgebiet zwischen NRW und Niedersachsen. Da der Flächenbrand zu diesem Zeitpunkt bereits unter Kontrolle war, mussten die westfälischen Feuerwehrmitglieder nicht mehr eingreifen.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




01.07.19, 20:44 Uhr
Flächenbrand
Buersche Straße, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

Am Montagabend brannte es am Straßenrand der Buerschen Straße im Meller Ortsteil Eicken-Bruche. Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Bakum zu dem kleinen Flächenbrand. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab und löschten den Brand mit einem Strahlrohr und Wasser aus dem Fahrzeugtank ab. Nach etwa 15 Minuten war der Einsatz bereits wieder beendet.


Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




01.07.19, 15:32 Uhr
Flächenbrand
Riemsloher Straße, Melle/Gerden
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr

Nachdem eine Tanklöschfahrzeugbesatzung der Ortsfeuerwehr Altenmelle bereits eine Stunde zuvor aufgrund eines Flächenbrandes an der Riemsloher Straße im Einsatz war, wurden die Einsatzkräfte gegen 15:32 Uhr erneut mit dem gleichen Stichwort alarmiert. Abermals löschten sie mit einem Strahlrohr einen kleinen Flächenbrand am Straßenrand ab.

Die Freiwillige Feuerwehr Melle weist darauf hin, dass die Vegetation aufgrund der anhaltenden Wetterlage sehr trocken ist und somit eine hohe Ausbreitungsgefahr von Bränden besteht. Dabei können die Flammen auch auf Mülltonnen, Fahrzeuge oder sogar Gebäude übergreifen. Auch die vergleichsweise milden Temperaturen an diesem Montag verringern das Brandrisiko nicht. Bitte werfen Sie deshalb keine brennenden oder glimmenden Gegenstände aus dem Auto – auch eine achtlos weggeworfene Zigarette kann aufgrund der aktuellen Trockenheit Brände auslösen. Verzichten Sie zudem auf das Abflammen von Unkraut mit Brennern. Der Landkreis Osnabrück hat außerdem eine Waldbrandschutzverordnung erlassen, die unter anderem offenes Feuer und Fahren mit Fahrzeugen im Wald verbietet.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




01.07.19, 14:34 Uhr
Flächenbrand
Riemsloher Straße, Melle/Gerden
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Einsatz
Telefon

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr

Am Montagnachmittag meldeten Angestellte eines nahegelegenen Unternehmens der Stadtverwaltung Melle einen unklaren Brandgeruch an der Riemsloher Straße in Melle-Gerden. Die Stadtverwaltung setzte umgehend die Führung der Ortsfeuerwehr Altenmelle in Kenntnis, die im Rahmen einer Kontrolle vor Ort einen kleinen Flächenbrand feststellte. Eine Tanklöschfahrzeugbesatzung löschte daraufhin die Brandnester am Straßenrand ab.



Teilen




01.07.19, 13:13 Uhr
Flächenbrand
Huntetalstraße, Buer
(zuständig: Ortsfeuerwehr Buer)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Buer:

    TLF 16/24-Tr

Am Montagmittag kam es an der Huntetalstraße in Melle-Buer zu einem weiteren kleinen Flächenbrand. Während auch in diesem Fall Passanten durch den Einsatz von Feuerlöschern eine Ausbreitung des Feuers bereits verhindern konnten, war die Ortsfeuerwehr Buer im Einsatz, um den Entstehungsbrand am Straßenrand endgültig abzulöschen.

Während der Aufräumarbeiten entdeckten die Einsatzkräfte etwa 200 Meter von der Brandstelle entfernt einen weiteren Kleinbrand an derselben Straße in der Hofeinfahrt eines Industriebetriebes. Auch dieses Feuer löschten die Einsatzkräfte mit einem Strahlrohr rasch ab und verhinderten dadurch eine Ausbreitung. Ein in unmittelbarer Nähe abgestellter PKW wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.


Photo of

Teilen




30.06.19, 14:11 Uhr
Flächenbrand
Nordring, Buer
(zuständig: Ortsfeuerwehr Buer)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Buer

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Am Sonntagnachmittag kam es am Nordring in Melle-Buer zu einem kleinen Flächenbrand. Während Passanten durch den Einsatz von Feuerlöschern eine Ausbreitung des Feuers bereits verhindern konnten, war die Ortsfeuerwehr Buer im Einsatz, um den Entstehungsbrand am Straßenrand endgültig abzulöschen.



Teilen




30.06.19, 14:05 Uhr
Flächenbrand
St. Annener Straße, Riemsloh/Döhren
(zuständig: Ortsfeuerwehr Riemsloh)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Riemsloh:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

Am Sonntagnachmittag geriet an der Sankt Annener Straße auf Höhe der Eschstraße die Böschung in Brand. Ein in der Nähe wohnender Landwirt wurde auf das Feuer aufmerksam und benachrichtigte die Regionalleitstelle Osnabrück per Notruf 112. Die Disponentin alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Riemsloh, die Polizei und einen Rettungswagen nach Döhren.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten die Enden einer etwa 50 Quadratmeter großen Fläche auf dem Seitenstreifen. Um die Flammen abzulöschen und das angrenzende Getreidefeld zu schützen, setzte die Ortsfeuerwehr Riemsloh die Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeuges ein und bewässerte die betroffene Fläche.

Während der Löscharbeiten sperrten Feuerwehr und Polizei die Sankt Annener Straße in dem betroffenen Abschnitt. Die Rettungswagenbesatzung der DRK Rettungswache Melle, die zur Absicherung der Einsatzkräfte zum Einsatzort geschickt wurde, konnte ihre Anfahrt abbrechen.


Photo of
Photo of

Teilen




27.06.19, 18:13 Uhr
Flächenbrand
Buersche Straße, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W

Am Donnerstagabend geriet an der Buerschen Straße etwa ein Quadratmeter trockenes Gras am Straßenrand in Brand. Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte die Ortsfeuerwehr Bakum zu dem kleinen Flächenbrand im Meller Ortsteil Eicken-Bruche. Die Einsatzkräfte wässerten den Bereich mithilfe einer Kübelspritze und kontrollierten die Einsatzstelle auf weitere Glutnester.


Photo of
Photo of

Teilen




14.06.19, 15:38 Uhr
Flächenbrand
Weberhaus, Melle/Bakum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

OrtsFw Melle-Mitte:

    TLF 16/25

Am Freitagnachmittag stellten Anwohner in Melle-Bakum eine starke Rauchentwicklung auf einer nahegelegenen Wiese fest und setzten den Notruf ab. Daraufhin alarmierte die Regionalleitstelle Osnabrück die Ortsfeuerwehr Bakum zu dem Flächenbrand am Weberhaus.

Nach einer kurzen Lageerkundung stellten die Einsatzkräfte fest, dass auf der Wiese mehrere Reihen Heu brannten. Wegen der schlechten Wasserversorgung vor Ort wurde das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte nachalarmiert. Die Einsatzkräfte löschten den Brand ab und kontrollierten den Bereich mit einer Wärmebildkamera.


Photo of

Teilen




14.06.19, 11:06 Uhr
Flächenbrand
Wellingholzhausener Straße, Wellingholzhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

OrtsFw Gesmold:

    TLF 16/24-Tr

Bei Gartenarbeiten mit einem Gasbrenner ist am Freitagvormittag an der Wellingholzhausener Straße eine Lebensbaumhecke in Brand geraten. Der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte die Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen und eine Tanklöschfahrzeugbesatzung der Ortsfeuerwehr Gesmold.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte ein Anwohner den Brand bereits weitestgehend mithilfe eines Gartenschlauches unter Kontrolle gebracht. Die Feuerwehrmitglieder setzten ein Strahlrohr ein, um die verbliebenen Glutnester vollständig abzulöschen und ausgiebig zu bewässern, um ein Wiederaufflammen auszuschließen.

Die Freiwillige Feuerwehr Melle weist darauf hin, dass die Vegetation aufgrund der Wetterlage teilweise sehr trocken ist und somit eine hohe Ausbreitungsgefahr von Bränden besteht. Dabei können die Flammen auch auf Mülltonnen, Fahrzeuge oder sogar Gebäude übergreifen.



Teilen




07.06.19, 14:13 Uhr
Feuer im/am Gebäude
Breslauer Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

OrtsFw Altenmelle

OrtsFw Bakum

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.


Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




02.06.19, 13:39 Uhr
Flächenbrand
Vessendorfer Straße, Wellingholzhausen/Peingdorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW
    Mef-G

Polizei Melle

Am frühen Sonntagnachmittag entzündete sich an einem landwirtschaftlichen Fahrzeug Heu, das sich auf einer Bremstrommel abgelagert hatte. Nachdem das brennende Heu an den Straßenrand gefallen war, bemerkten aufmerksame Passanten den kleinen Flächenbrand an der Vessendorfer Straße und informierten die Regionalleitstelle Osnabrück. Zudem führten sie Löschversuche mit einer mitgeführten Wasserflasche durch.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen war das Feuer bereits weitestgehend durch die Passanten und den zurückgekehrten Landwirt abgelöscht. Die Feuerwehrmitglieder setzten aufgrund der Trockenheit die Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeuges ein, um den Randstreifen ausgiebig zu bewässern und ein Wiederaufflammen auszuschließen.



Teilen




29.05.19, 14:31 Uhr
Flächenbrand
Wiedebrocksheide, Melle/Laer
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF
    MLW

OrtsFw Melle-Mitte:

    TLF 16/25
    LF 16/12
    ELW

Polizei Melle

Am Mittwochnachmittag bemerkte der Sohn eines Waldbesitzers eine Rauchentwicklung im elterlichen Waldstück an der Wiedebrocksheide. Nach einer kurzen Kontrolle des Gebietes setzten diese anschließend den Notruf ab. Der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte daraufhin die zuständige Ortsfeuerwehr Altenmelle und das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass rund 500 Meter im Waldinneren etwa 200 Quadratmeter Unterholz brannten. Weitere Einsatzkräfte der beiden Ortsfeuerwehren machten sich daraufhin auf den Weg zur Einsatzstelle. Sie setzten insgesamt drei Strahlrohre und mehrere Feuerpatschen sowie Schaufeln und Forken ein.

Die Löschwasserversorgung stellten die Feuerwehrmitglieder zunächst über die drei wasserführenden Fahrzeuge sicher. Im weiteren Einsatzverlauf errichteten sie eine Wasserentnahmestelle an einem Teich auf einem landwirtschaftlichen Betrieb und transportierten das Löschwasser im Pendelverkehr zur Brandstelle.

Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die etwa 35 Einsatzkräfte unter der Leitung des stellvertretenden Altenmeller Ortsbrandmeisters Stefan Klaphecke beendet und die Einsatzstelle wurde an den Waldeigentümer übergeben.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




25.05.19, 11:30 Uhr
Flächenbrand
Roter Gang, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    TLF 16/25
    LF 16/12

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

In einer Kleingartenanlage in Melle-Mitte brannte am Samstagvormittag Unrat in einer Gartenparzelle. Eine anwesende Person, die Löschversuche unternommen hatte, wurde leicht verletzt und durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr löschte das Feuer mit einem Strahlrohr ab. Es entstand nur geringer Sachschaden.



Teilen




22.04.19, 21:05 Uhr
Flächenbrand
Borgholzhausener Straße, Neuenkirchen/Küingdorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Neuenkirchen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Neuenkirchen:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW
    MTF

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr

Polizei Melle

Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen sowie eine Tanklöschfahrzeugbesatzung aus Altenmelle rückten am späten Abend des Ostermontags ein zweites Mal zur Borgholzhausener Straße aus, um hier ein erneut aufflammendes Osterfeuer abzulöschen und Nachlöscharbeiten durchzuführen.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




21.04.19, 22:40 Uhr
Flächenbrand
Borgholzhausener Straße, Altenmelle
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle

Die Ortsfeuerwehr Altenmelle wurde zur Kontrolle eines Osterfeuers an einem Waldrand alarmiert, brauchte vor Ort aber nicht tätig zu werden.



Teilen




21.04.19, 17:32 Uhr
Flächenbrand
Borgholzhausener Straße, Neuenkirchen/Küingdorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Neuenkirchen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Neuenkirchen:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW
    MTF

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr

Polizei Melle

Am späten Nachmittag des Ostersonntags entzündeten Anwohner an der Borgholzhausener Straße in Melle-Küingdorf ein Osterfeuer auf ihrem Grundstück. Da der Wind auffrischte und sich das Feuer in Richtung des nahegelegenen Wohnhaus unkontrolliert auszubreiten drohte, informierten sie die Regionalleitstelle Osnabrück über den Notruf 112. Drei Meller Ortsfeuerwehren waren anschließend im Einsatz, ein Anwohner verletzte sich bei eigenen Löschversuchen.

Die eintreffenden Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen bauten zunächst mit zwei Strahlrohren eine Riegelstellung zum Wohngebäude auf, um dies zu schützen. Da sich die Einsatzstelle außerorts befand, forderten sie auch die Tanklöschfahrzeuge der Ortsfeuerwehren Altenmelle und Wellingholzhausen an.

Parallel hierzu baute eine Fahrzeugbesatzung eine Wasserentnahmestelle am Violenbach an der Galbrinkstraße auf. Die Tanklöschfahrzeuge beförderten anschließend von dort aus das Wasser im Pendelverkehr zur knapp 600 Meter entfernten Einsatzstelle, wo die zwei Haufen des Osterfeuers auf einer Fläche von gut 3 mal 8 Metern brannten.

Insgesamt vier Atemschutztrupps führten die Brandbekämpfung durch. Um die Löschwirkung zu erhöhen, fügten die Einsatzkräfte dem Wasser kleinere Mengen Schaummittel bei. Zur Unterstützung war auch ein Traktor im Einsatz, der von einem Feuerwehrmitglied gesteuert wurde und das Brandgut auseinanderzog.

Ein Anwohner, der zunächst selbst Löschversuche mit einem Gartenschlauch durchgeführt hatte, zog sich hierbei Brandverletzungen am Arm zu. Er begab sich nach Rücksprache mit den Einsatzkräften selbstständig in ein Krankenhaus und wurde dort versorgt. Noch während des Einsatzes kehrte er zur Einsatzstelle zurück.

Durch die Polizei und die Feuerwehr wurde die Borgholzhausener Straße für die Dauer der Einsatzmaßnahmen gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Insgesamt waren etwa 45 Einsatzkräfte rund zwei Stunden lang unter der Leitung von Ortsbrandmeister Mario Seppel im Einsatz.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




20.04.19, 21:09 Uhr
Flächenbrand
Nachtigallenstraße, Altenmelle
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF

Bei einem Spaziergang mit ihrem Hund fiel einer Waldbesitzerin ein kleiner Feuerschein auf. Sie alarmierte daraufhin über die Regionalleitstelle Osnabrück die Ortsfeuerwehr Altenmelle. Die Einsatzkräfte löschten den etwa einen Quadratmeter großen Brandherd mit einer Kübelspritze ab und gruben das Erdreich um. Anschließend kontrollierten sie die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester.


Photo of
Photo of

Teilen




08.04.19, 13:55 Uhr
Flächenbrand
Rodenbrockstraße, Buer
(zuständig: Ortsfeuerwehr Buer)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Buer

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




25.02.19, 21:04 Uhr
Flächenbrand
Friedrich Ludwig Jahn Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




01.01.19, 04:45 Uhr
Flächenbrand
Zur Howe, Neuenkirchen/Schiplage
(zuständig: Ortsfeuerwehr Sankt Annen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Sankt Annen:

    TSF-W
    ELW

Einige Stunden nach dem Jahreswechsel geriet am frühen Neujahrsmorgen ein hohler Kastanienbaum in Melle-Schiplage in Brand. Nachdem Anwohner die Regionalleitstelle Osnabrück informiert hatten, unternahmen sie mit Wassereimern auch erste Löschversuche.

Der Disponent der Leitstelle alarmierte die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Sankt Annen mit dem Stichwort „Flächenbrand“ zur Straße „Zur Howe“. Die 13 ausgerückten Feuerwehrmitglieder löschten das Feuer im Inneren des Baumstammes mit einem Strahlrohr ab.


Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




02.11.18, 16:55 Uhr
Flächenbrand
Wienfeld, Neuenkirchen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Neuenkirchen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Neuenkirchen:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

Beim Abflammen von Unkraut mit einem Gasbrenner ist am späten Freitagnachmittag am Wienfeld in Melle-Neuenkirchen ein Baum in Brand geraten. Die Anwohner informierten unverzüglich die Regionalleitstelle Osnabrück und führten Löschversuche mit einem Gartenschlauch durch. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen kontrollierten abschließend mit einer Wärmebildkamera.


Photo of

Teilen




12.10.18, 20:12 Uhr
Flächenbrand
Sandhorstweg, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

Polizei Melle

Am Freitagabend geriet am Sandhorstweg in Melle-Bennien eine Fläche von etwa 20 Quadratmetern in Brand. Ein Passant konnte das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit Eigenmitteln ablöschen. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bruchmühlen konnten sich somit auf Nachlöscharbeiten beschränken.



Teilen




30.09.18, 14:57 Uhr
Flächenbrand
Bakumer Straße, Melle/Bakum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

Am Sonntagnachmittag geriet auf einer Wiese in der Nähe der Bakumer Straße eine Fläche von etwa 90 Quadratmetern in Brand. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bakum löschten den Flächenbrand mit einem Strahlrohr ab und kontrollierten die Fläche mit einer Wärmebildkamera.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




20.09.18, 14:30 Uhr
Flächenbrand
Buersche Straße, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




15.09.18, 07:29 Uhr
Flächenbrand
Hünenburgweg, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

Am Samstagvormittag geriet am Hünenburgweg in Melle-Bennien eine Fläche von etwa zehn Quadratmetern in Brand. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bruchmühlen löschten den in Brand geratenen Rindenmulch und eine Hecke mit einem Strahlrohr und Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug ab.



Teilen




13.09.18, 13:16 Uhr
Flächenbrand
Hünenburgweg, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

OrtsFw Groß Aschen:

    TSF-W

Am Donnerstagmittag geriet in einem Waldstück in der Nähe der Kinder- und Jugendhilfe Hünenburg in Melle-Bennien eine Fläche von etwa zehn Quadratmetern in Brand. Die vor Ort eintreffenden Einsatzkräfte wurden von einem aufmerksamen Schüler eingewiesen, brachten das Feuer zügig mit einem Strahlrohr unter Kontrolle und löschten die Fläche mit Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug ab. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Bruchmühlen und Groß Aschen.



Teilen




23.08.18, 13:32 Uhr
Flächenbrand
Riemsloher Straße, Melle/Gerden
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF

Polizei Melle

Am frühen Donnerstagnachmittag bemerkte ein Radfahrer einen kleinen Flächenbrand am Fahrbahnrand der Riemsloher Straße in Melle-Gerden. Nachdem er den Notruf abgesetzt hatte, führte er mit einem Feuerlöscher aus einem nahegelegenen Geschäft einen ersten Löschversuch durch. Dieser war so erfolgreich, dass sich die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Altenmelle auf Nachlöscharbeiten beschränken konnten.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




22.08.18, 16:04 Uhr
Flächenbrand
Bundesautobahn 30, Fahrtrichtung Hannover, zwischen AS Gesmold und AS Melle-West
(zuständig: Ortsfeuerwehr Gesmold)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Gesmold

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




04.08.18, 15:27 Uhr
Flächenbrand
Elschers Kamp, Oldendorf/Westerhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Oldendorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Oldendorf

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




31.07.18, 21:57 Uhr
Flächenbrand
Martmühlenweg, Riemsloh/Hoyel
(zuständig: Ortsfeuerwehr Hoyel)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Hoyel:

    TSF-W
    MTF

Fw Spenge LG Hücker-Aschen

Fw Spenge LZ Spenge-Mitte

Polizei Melle

Am späten Dienstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Hoyel zu einem Flächenbrand am Martmühlenweg alarmiert. Anders als zunächst angenommen, befand sich die Einsatzstelle jedoch an der Hoyeler Straße im Grenzgebiet zu Nordrhein-Westfalen. Vor Ort brannte eine größere Fläche eines Stoppelfeldes.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten das Feuer mithilfe der Schnellangriffseinrichtung des wasserführenden Tragkraftspritzenfahrzeugs ab. Mit zwei Traktoren samt Grubber wurden die umliegenden Bereiche bearbeitet, um ein weiteres Ausbreiten des Flächenbrandes zu verhindern.

Da es zunächst möglich schien, dass sich der Brand auf dem Gebiet der Stadt Spenge befand, wurden auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Spenge hinzugezogen. Diese mussten jedoch nicht tätig werden. Nach etwa einer Stunde konnten auch die Feuerwehrmitglieder aus Hoyel die Einsatzstelle wieder verlassen. Im Einsatz waren 15 Kräfte unter der Leitung von Ortsbrandmeister Werner Rothkopf.



Teilen




30.07.18, 05:52 Uhr
Flächenbrand
Huntetalstraße, Buer/Meesdorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Buer)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Buer

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




26.07.18, 16:27 Uhr
Flächenbrand
Hüfferdeichweg, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

OrtsFw Groß Aschen:

    TSF-W
    MTF

Am Donnerstagnachmittag geriet in Melle-Bennien auf einem Stoppelfeld eine Fläche von etwa 400 Quadratmetern in Brand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr setzten zwei Strahlrohre ein, um das Feuer zu löschen. Die Löschwasserversorgung stellten sie hierfür über einen Teich sicher, der sich nur rund 50 Meter neben der Einsatzstelle befand.

Mit einem Traktor samt Grubber bearbeitete ein Feuerwehrmitglied die umliegenden Bereiche, um ein weiteres Ausbreiten des Flächenbrandes zu verhindern. Einige Einsatzkräfte kontrollierten eine zweite, per Telefon gemeldete Einsatzstelle.



Teilen




25.07.18, 16:51 Uhr
Fahrzeugbrand
Thödeweg, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

OrtsFw Riemsloh:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr

OrtsFw Buer:

    TLF 16/24-Tr

OrtsFw Groß Aschen:

    TSF-W
    MTF

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

Am Mittwochnachmittag geriet in Melle-Bennien auf einem Stoppelfeld ein Traktor mit Rundballenpressen in Brand. Einsatzkräfte aus fünf Meller Ortsfeuerwehren waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Nachdem der Landwirt den Notruf abgesetzt hatte, alarmierte der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück zunächst die Ortsfeuerwehren Bruchmühlen und Riemsloh mit dem Stichwort „Fahrzeugbrand“ zum Thödeweg.

Bei ihrem Eintreffen forderten die ersten Kräfte zwei weitere Tanklöschfahrzeuge, die aus Altenmelle und Buer zur Einsatzstelle geschickt wurden, sowie die benachbarte Ortsfeuerwehr Groß Aschen an.

Im ersten Einsatzabschnitt setzten die Feuerwehrmitglieder zur Brandbekämpfung am Fahrzeuggespann zwei Atemschutztrupps mit zwei Strahlrohren ein. Die Löschwasserversorgung hierfür wurde durch zwei Tanklöschfahrzeuge sichergestellt.

Im zweiten Abschnitt setzten die Einsatzkräfte die Schnellangriffseinrichtungen der zwei weiteren Tanklöschfahrzeuge ein, um das in Brand geratene Stoppelfeld zu löschen. Mit zwei Traktoren samt Grubber bearbeiteten zwei Landwirte die umliegenden Bereiche, um ein weiteres Ausbreiten des Flächenbrandes zu verhindern.


Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




21.07.18, 16:45 Uhr
Flächenbrand
Hilgensele, Buer
(zuständig: Ortsfeuerwehr Buer)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Buer

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




18.07.18, 21:02 Uhr
Verdächtige Rauchentwicklung
Denkmalsweg, Melle/Gerden
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TSF
    TLF 16/24-Tr
    MLW

Polizei Melle

Ein Mitglied der Feuerwehr wurde auf der Autobahn 30 auf eine Rauchentwicklung zwischen den Häusern am Denkmalsweg aufmerksam und informierte die Regionalleitstelle Osnabrück über Notruf 112.

Die Ortsfeuerwehr Altenmelle brauchte vor Ort nicht mehr tätig zu werden, da der Eigentümer den Brand mit Eigenmitteln ablöschen konnte. Anschließend übernahm die Polizei den Sachverhalt.



Teilen




18.07.18, 16:26 Uhr
Flächenbrand
Grönenberger Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    TLF 16/25
    LF 16/12

Bei Gartenarbeiten mit einem Gasbrenner ist am Mittwochnachmittag an der Grönenberger Straße in Melle-Mitte eine Hecke in Brand geraten. Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte.

Bei Eintreffen des Tanklöschfahrzeugs war der Brand bereits unter Kontrolle gebracht. Die Flammen hatten die Hecke auf knapp drei Quadratmetern komplett abgebrannt. Die Feuerwehr setzte ein Strahlrohr ein, um die Glutnester vollständig abzulöschen.

Die Freiwillige Feuerwehr Melle weist darauf hin, dass die Vegetation wegen der anhaltend regenarmen Wetterlage sehr trocken ist und somit nach wie vor eine hohe Ausbreitungsgefahr von Bränden besteht. Dabei können die Flammen auch auf Mülltonnen, Fahrzeuge oder sogar Gebäude übergreifen.


Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




18.07.18, 13:59 Uhr
Flächenbrand
Westerhausener Straße, Oldendorf/Westerhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Oldendorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Oldendorf

Beim Abflammen von Unkraut mit einem Gasbrenner ist am Mittwochmittag an der Westerhausener Straße ein Thujabaum in Brand geraten. Die Flammen zündeten auf bis zu einer Höhe von zehn Metern durch.

Der Anwohner informierte unverzüglich die Regionalleitstelle Osnabrück und dämmte mit eigenem Löschversuch den Brand ein. Dadurch konnte er die Brandausbreitung auf das in unmittelbarer Nähe stehende Wohnhaus verhindern. Die Besatzung des Tanklöschfahrzeugs konnte sich auf Nachlöscharbeiten mit der Schnellangriffseinrichtung beschränken.



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




07.07.18, 17:24 Uhr
Flächenbrand
Justus Möser Straße, Altenmelle
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF

Am Samstagnachmittag informierten Anwohner die Regionalleitstelle Osnabrück über eine kleine Fläche an der Justus-Möser-Straße, die in Brand geraten sein sollte. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Altenmelle kontrollierten das Gebiet im Bereich des Pendlerparkplatzes, konnten jedoch kein Feuer ausfindig machen. Anwohner hatten dies bereits mit Eigenmitteln abgelöscht.



Teilen




06.07.18, 15:35 Uhr
Flächenbrand
Rote Straße, Bissendorf/Holte
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Gesmold:

    TLF 16/24-Tr

Unterstützung der Feuerwehr Bissendorf bei einem Brandeinsatz.



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




05.07.18, 14:00 Uhr
Flächenbrand
Krukumer Straße, Riemsloh/Krukum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Riemsloh)
Alarm
Funkmeldeempfänger/Sirene

Im Einsatz:

OrtsFw Riemsloh

OrtsFw Groß Aschen

OrtsFw Hoyel

OrtsFw Bruchmühlen

OrtsFw Sankt Annen

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




03.07.18, 12:29 Uhr
Flächenbrand
Eserweg, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

OrtsFw Groß Aschen:

    TSF-W

Am Dienstagmittag geriet in Melle-Bennien eine Böschung auf einer Fläche von etwa 20 Quadratmetern in Brand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten das Feuer mithilfe der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeugs ab. Weitere Kräfte konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen.


Photo of
Photo of

Teilen




02.07.18, 17:14 Uhr
Flächenbrand
Tittingdorfer Straße, Buer/Tittingdorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Tittingdorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Tittingdorf

OrtsFw Buer

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.


Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




18.06.18, 22:13 Uhr
Flächenbrand
Weberhaus, Melle/Bakum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

Die Ortsfeuerwehr Bakum wurde am Montagabend von der Regionalleitstelle Osnabrück zum Parkplatz am Weberhaus alarmiert, wo Passanten ein Lagerfeuer entzündet hatten. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer mit Wasser aus dem wasserführenden Fahrzeug ab.



Teilen




12.05.18, 14:51 Uhr
Flächenbrand
Osnabrücker Straße, Oldendorf/Föckinghausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Oldendorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Oldendorf

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




08.05.18, 18:19 Uhr
Flächenbrand
Spenger Straße, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr

Zwei Passanten sind am Dienstagabend auf einen Flächenbrand im Wald an der Spenger Straße aufmerksam geworden. Hier standen Äste und Laub in Flammen. Die Zeugen unternahmen eigene Löschversuche mit Erde und alarmierten die Feuerwehr. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bruchmühlen löschten den Brand mit einem Strahlrohr ab und wässerten sicherheitshalber die Umgebung.



Teilen




12.04.18, 19:37 Uhr
Flächenbrand
Osterkamp, Melle/Gerden
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF
    MLW
    MTF

Polizei Melle

Am Donnerstagabend nahm der Fahrer eines PKW auf der Autobahn 30 im Umfeld der Fahrbahn einen Flächenbrand wahr. Er informierte daraufhin über den Notruf 112 die Regionalleitstelle Osnabrück, welche die zuständige Ortsfeuerwehr Altenmelle alarmierte. Da die Ortsbeschreibung zunächst nur aus der Kilometerangabe der Autobahn und dem Hinweis auf ein Gewässer in der Nähe resultierte, war die Einsatzstelle nicht genau zu lokalisieren.

Die in der Alarmierung angegebene und nach Rücksprache mit der Leitstelle durch das Tanklöschfahrzeug angefahrene Adresse an der Justus-Möser-Straße erwies sich als unauffällig. Parallel wurden mit weiteren Fahrzeugen ein Gewässer im Lienesch und ein Regenrückhaltebecken am Osterkamp kontrolliert. Im Bereich des Regenrückhaltebeckens konnten schließlich eine Rauchentwicklung und auch anwesende Personen festgestellt werden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten die noch glimmenden Stellen mit Wasser aus einer Kübelspritze ab, während sich die Beamten der Polizei Melle der beteiligten Personen annahmen. Im Einsatz waren 20 Mitglieder der Ortsfeuerwehr Altenmelle unter der Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Stefan Klaphecke.


Photo of

Teilen




31.03.18, 20:53 Uhr
Flächenbrand
Lauensteinstraße, Buer
(zuständig: Ortsfeuerwehr Buer)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Buer

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




27.03.17, 15:00 Uhr
Flächenbrand
Lohhakensweg, Oldendorf/Westerhausen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Oldendorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Oldendorf:

    TLF 16/24-Tr
    LF 8

Polizei

Am Montagnachmittag kam es entlang der Bahnlinie zwischen Osnabrück und Hannover zu mehreren Flächenbränden im Bereich der Stadt Melle. Einen Einsatzbericht hierzu finden Sie hier.



Teilen




27.03.17, 14:48 Uhr
Flächenbrand
Am Bahnhof, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funk

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    LF 16/12
    ELW

Polizei

Zwischen der Hermann-Unbefunde-Straße und der Bahnunterführung „Alte Buersche Straße“ brannten direkt neben dem Gleisbett ca. 300 Quadratmeter Böschung. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte setzten zwei C-Strahlrohre ein, um die Fläche abzulöschen.

Parallel war die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte bei einer weiteren Einsatzstelle am Gleisbett an der Straße „Am Zwickenbach“ im Einsatz. Weitere Flächenbrände waren – ebenfalls entlang der Bahnlinie – am Lohhakensweg sowie an der Heinrich-Assmann-Straße. Hier waren die Ortsfeuerwehr Oldendorf und die Werkfeuerwehr Westland/Assmann im Einsatz.



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen



Filter setzen
Datum von

Datum bis

© 2000 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen