Gerätewagen Messtechnik - GW-Mess

Der Gerätewagen Messtechnik (GW-Mess) ist Teil des Fachzuges 4 "Messen und Spüren" der Feuerwehrbereitschaft Umwelt des Landkreises Osnabrück. Er rückt in der Regel bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen und Gütern im gesamten Landkreis Osnabrück und auch darüber hinaus aus.

Er wird zum Messen und Auswerten von Gefahrstoffkonzentrationen eingesetzt. Seine Ausrüstung ermöglicht es, Gefahrstoffe zu bestimmen und die mögliche Ausbreitung von Gefahrstoffwolken zu prognostizieren, Proben zur Einschätzung der Gefahr und des Gefahrenbereiches zu entnehmen sowie potenzielle Gefahrgüter zu identifizieren.

Ausstattung: Automatikgetriebe, Rückfahrkamera, Navigationssystem, Umfeldbeleuchtung, Markise, Hygiene-Bord, Wetterstation (für Daten über Luftdruck, Windrichtung, Windgeschwindigkeit und Luftfeuchtigkeit), diverse Messgeräte (z. B. Mehrgasmessgeräte, Gasspürpumpe, Messung radioaktiver Strahlung), Teleskopsonde, PC, Drucker/Scanner, Gefahrgut-Nachschlagewerke, Atemschutzgeräte, Chemikalienschutzanzüge, Kontaminations-Schutzanzüge, Funkgeräte, Handlampen, Absperrmaterial, Warnschilder, Stromerzeuger.



ÜBERREGIONAL DABEI

Neben den Aufgaben im Stadtgebiet Melle engagieren sich einige Ortsfeuerwehren auch überregional: In den Feuerwehrbereitschaften Süd und Umweltschutz sowie im Rahmen der Alarm- und Ausrückeordnung „Bahn Regio“.

WAS WAR WO?

Die letzten 50 Einsätze der Ortsfeuerwehren aus Melle auf einer Karte im Überblick – hier.

DABEI SEIN IST ALLES

Zahlreiche Ortsfeuerwehren sind an engagierten neuen Mitgliedern interessiert. mehr

© 2000 - 2022 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen