10.02.2019 Von: Jörn Hermsmeyer

Förderverein unterstützt Ortsfeuerwehr Buer

BUER. Zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Buer konnte Ortsbrandmeister Olaf Klement nahezu alle 37 aktiven Kameradinnen und Kameraden begrüßen. Diese mussten laut seinem Bericht im Jahr 2018 zu 12 Brandeinsätzen und 16 technischen Hilfeleistungen, wie Verkehrsunfällen und umgestürzten Bäumen, aber glücklicherweise nicht zu Großschadensereignissen ausrücken.


Ortsbrandmeister Olaf Klement (links) und sein Stellvertreter Tobias Rauer (rechts) gratulierten ihren Kameradinnen und Kameraden zu deren Beförderungen.

Ein Großteil des Aufwands von den 2475 geleisteten Stunden wurde aber neben den Einsätzen und Übungsdiensten geleistet: Vor allem im Bereich Aus- und Fortbildung wurde mit dem Besuch von 30 Lehrgängen und Veranstaltungen viel Zeit investiert.

Bei einer vom Landkreis Osnabrück ausgerichteten Großübung im Bereich Melle-Markendorf konnten die Bueraner Feuerwehrleute einmal mehr ihr Können unter Beweis stellen und gleichzeitig wertvolle Erfahrungen sammeln. Hierbei war ein Verkehrsunfall mit einem Bus und drei Pkw inszeniert worden, bei dem 25 Verletzte befreit, gerettet und versorgt werden mussten. Während diese Übung ein großes Medieninteresse hervorrief, rief Schriftführer Marcel Voulade die Ereignisse des vergangenen Jahres in seinem ausführlichen Bericht in Erinnerung.

Dass die Jugendfeuerwehr ein wichtiges Standbein der Ortsfeuerwehr Buer ist, unterstrich Jugendwart Stefan Gärtner in seinem Bericht. Auch im Jahr 2018 konnte wieder ein Jugendlicher in die Einsatzabteilung übernommen werden. Neben dem Besuch des Zeltlagers, das sicherlich das Highlight des vergangenen Jahres war, halfen die jungen Kameradinnen und Kameraden den Aktiven zum Beispiel bei der Hydrantenkontrolle. Unterstützung bei der Jugendarbeit leisteten Jan Wegener, Jennifer Oltmann, Thomas Buermann und Marcel Ostermeyer.

Im Laufe der Versammlung konnte Ortsbrandmeister Olaf Klement auch mehrere Beförderungen vornehmen. So wurden nach dem Bestehen der geforderten Lehrgänge Viktoria Oltmann zur Feuerwehrfrau und Jennifer Oltmann zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann nahm Jens Gärtner entgegen und über die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann freuten sich Stefan Gärtner und Niclas Reinhardt.

Der Vorsitzende des im vergangenen Jahr gegründeten Fördervereins der Ortsfeuerwehr Buer, Dieter Horst, berichtete in seinem Grußwort über die aktuelle Entwicklung. Er zeigte sich zuversichtlich, den Kreis der fördernden Mitglieder in naher Zukunft erweitern zu können und ermutigte auch alle Anwesenden, hierfür zu werben.

Olaf Klement dankte Dieter Horst und seinem Vorstandsteam für ihre wertvolle Arbeit zur Unterstützung der Arbeit der aktiven Kameraden. Der Ortsbrandmeister richtete Worte des Dankes an die Familien der aktiven Feuerwehrmitglieder für deren Verständnis, Geduld und Rückendeckung, ohne die ein solches Ehrenamt nicht möglich wäre.

Er dankte auch den örtlichen Gewerbetreibenden für ihre Unterstützung in vielen Belangen sowie den Arbeitgebern für das wichtige Freistellen der Einsatzkräfte während der Arbeitszeit und das Ermöglichen von Urlaub für Ausbildungsveranstaltungen.

In seinem Grußwort bedankte sich Ortsbürgermeister Dieter Finke-Gröne bei allen Kameradinnen und Kameraden für die geleistete, zeitintensive und ehrenamtliche Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger und die stetige Einsatzbereitschaft.

Jahreshauptversammlung und Jahresbericht im Überblick

Mitglieder
37 Aktive
Eine Übernahme aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung

Einsätze
28 Einsätze insgesamt: 12 Brandeinsätze und 16 technische Hilfeleistungen

Ausbildung
Regelmäßige Dienstabende, Besuch von 30 Lehrgängen und Veranstaltungen

Ausrüstung/Fahrzeuge
1 Tanklöschfahrzeug 16/24-Tr., 1 Staffellöschfahrzeug, 1 Vorausrüstwagen, 1 Einsatzleitwagen

Besondere Veranstaltungen
Teilnahme an einer vom Landkreis Osnabrück ausgerichteten Großübung mit einem verunfallten Bus und drei Pkw, bei der 25 Verletzte befreit, gerettet und versorgt werden mussten

Beförderungen
Viktoria Oltmann zur Feuerwehrfrau, Jennifer Oltmann zur Oberfeuerwehrfrau, Jens Gärtner zum Oberfeuerwehrmann, Stefan Gärtner und Niclas Reinhardt zum Hauptfeuerwehrmann

Besonderheiten
Im vergangenen Jahr gegründeter Förderverein hat sich etabliert und wirbt um weitere Mitglieder

Jörn Hermsmeyer




DIE STADT MELLE

Die Freiwillige Feuerwehr Melle ist in der drittgrößten Flächenstadt im Land Niedersachsen beheimatet. Mehr auf der Homepage der Stadt Melle unter www.melle.info.

ÜBERREGIONAL DABEI

Neben den Aufgaben im Stadtgebiet Melle engagieren sich einige Ortsfeuerwehren auch überregional: In den Feuerwehrbereitschaften Süd und Umweltschutz sowie im Rahmen der Alarm- und Ausrückeordnung „Bahn Regio“.

LANDESVERBAND

landesfeuerwehrverband niedersachsen

Der niedersächsiche Landesfeuerwehrverband  informiert auf seiner Homepage über die Strukturen der Feuerwehren in Niedersachsen.

© 2000 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen