24.01.2019 Von: Hartmut Rahe und Jörg Reinert

Groß Aschen: Neues Fahrzeug ein Highlight in 2018

GROSS ASCHEN. Ortsbrandmeister Hartmut Rahe blickte bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Groß Aschen auf ein bewegtes Jahr 2018 zurück. Als „Highlight“ nahmen die Mitglieder ein neues Löschfahrzeug in Dienst.


Gruppenfoto der Führungskräfte mit den beförderten und geehrten Kameradinnen und Kameraden: Hartmut Rahe, Günther Schnelle, Jörg Reinert, Leon Scheer, Alexander Block, Louis Ellerbrock und Louisa Vodegel (von links nach rechts).

Die Ortsfeuerwehr leistete insgesamt 18 Einsätze, davon 14 Brandeinsätze, zwei Brandsicherheitswachen und zwei Hilfeleistungen. Daneben wurden 19 Dienstabende absolviert und verschiedene Veranstaltungen anderer Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet besucht.

Darüber hinaus nahmen die Mitglieder an zahlreichen Fortbildungsveranstaltungen, an einer Ratsübung sowie an einer länderübergreifenden Großübung mit den westfälischen Löschgruppen bei der Fa. Nolte Küchen teil.

Das „Highlight“ des vergangenen Jahres war jedoch die Übernahme und Indienststellung des neuen Löschfahrzeugs TSF-W, was in Groß Aschen unter freudiger Anteilnahme der Bewohner und Nachbarwehren gefeiert wurde. Weil jedoch der lange vorgesehene Anbau der Fahrzeughalle weiterhin auf sich warten lässt, muss das Fahrzeug allerdings derzeit noch in einer benachbarten Scheune untergebracht werden.

Ortsbrandmeister Hartmut Rahe beförderte Louis Ellerbrock und Leon Scheer jeweils zum Feuerwehrmann, Louisa Vodegel zur Oberfeuerwehrfrau und Alexander Block zum Hauptfeuerwehrmann. Für langjährige Mitgliedschaft wurden wie folgt geehrt: Oliver Hoffmann für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft und Ehrenkamerad Günther Schnelle für 70 Jahre aktive Mitgliedschaft. Der Ehrenkamerad erhielt als kleines Dankeschön für seine langjährige Treue einen Präsentkorb.

Zum Jahresende gehörten der Ortsfeuerwehr Groß Aschen 106 Mitglieder an, die sich in 26 aktive Einsatzkräfte, 10 Kameraden in der Ehrenabteilung, 66 passive Mitglieder und vier Mitglieder in der Jugendfeuerwehr aufteilen.

Turnusgemäß fanden bei der Jahreshauptversammlung Wahlen des Ortskommandos statt. Der Kassenwart Olaf Hotfiel, Gerätewart Dieter Bettermann und der Sicherheitsbeauftragte Frank Beer wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Schriftwart Ulrich Lienenbrink verzichtete aus Altersgründen auf eine erneute Kandidatur, sein Amt wird in Zukunft von Louisa Vodegel wahrgenommen.

Nach einem kurzen Ausblick auf die Veranstaltungen für das laufende Jahr durch den stellv. Ortsbrandmeister Jörg Reinert endete die Versammlung mit einem gemeinsamen Abendessen und gemütlichem Ausklang.

Jahreshauptversammlung und Jahresbericht im Überblick

Mitglieder
26 Aktive, 4 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, 10 Mitglieder in der Ehrenabteilung, 66 passive Mitglieder

Einsätze
18 Einsätze insgesamt: 14 Brandeinsätze, 2 Technische Hilfeleistungen, 2 Brandsicherheitswachdienste

Ausbildung
19 Dienstabende, zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen, 1 Ratsübung, 1 länderübergreifende Großübung

Ausrüstung/Fahrzeuge
1 Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank und 1 Mannschaftstransportwagen

Besondere Veranstaltungen
Übernahme und Indienststellung des neuen Löschfahrzeugs TSF-W

Beförderungen
Louis Ellerbrock und Leon Scheer zum Feuerwehrmann, Louisa Vodegel zur Oberfeuerwehrfrau und Alexander Block zum Hauptfeuerwehrmann

Wahlen
Wiederwahl von Olaf Hotfiel als Kassenwart, Dieter Bettermann als Gerätewart und Frank Beer als Sicherheitsbeauftragter, Neuwahl von Louisa Vodegel zur Schriftwartin

Besonderheiten

Ehrung von Oliver Hoffmann für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft und Ehrenkamerad Günther Schnelle für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr

Hartmut Rahe und Jörg Reinert Joachim Holtkamp




DABEI SEIN IST ALLES

Zahlreiche Ortsfeuerwehren sind an engagierten neuen Mitgliedern interessiert. mehr

KREISFEUERWEHR

schriftzug-kreisfeuerwehr-osnabrück

Der mit über 2000 Quadratkilometern zweitgrößte Landkreis Niedersachsens hat eine leistungsstarke Kreisfeuerwehr aufgestellt. Mehr über die überörtlichen Feuerwehrbereitschaften:
Kreisfeuerwehr Osnabrück

ÜBERREGIONAL DABEI

Neben den Aufgaben im Stadtgebiet Melle engagieren sich einige Ortsfeuerwehren auch überregional: In den Feuerwehrbereitschaften Süd und Umweltschutz sowie im Rahmen der Alarm- und Ausrückeordnung „Bahn Regio“.

© 2000 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen