Ein Artikel von

Lisa Bonhaus
30.05.2023
30.05.2023

Ortsfeuerwehr Riemsloh blickt auf 2022 zurück

RIEMSLOH. Die Ortsfeuerwehr Riemsloh war auch im vergangenen Jahr wieder vielfältig gefragt. Zum Einsatzgeschehen kamen zahlreiche Aktivitäten zur Aus- und Fortbildung sowie Veranstaltungen der Feuerwehr.


Im Jahr 2022 verzeichnete die Ortsfeuerwehr Riemsloh 79 Mitglieder. Diese gliedern sich in 47 aktive Einsatzkräfte, 16 Mitglieder der Ehrenabteilung, 16 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr Elsetal, die zusammen mit den benachbarten Ortsfeuerwehren Bruchmühlen, Groß Aschen und Hoyel unterhalten wird, sowie sieben fördernde Mitglieder.

Ortsbrandmeister Daniel Riske freut sich mit Nathalie Wilken, Clemens Krapp, Michael Wilken, Leon Püttker und dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Patrick Lange (von links nach rechts).

Im Bereich der Ausrüstungsgegenstände konnten drei Akku-Scheinwerfer, ein Stand-Akku-Strahler, drei Handfunkgeräte, ein Schaumrohr, zwei Hohlstrahlrohre, ein hydraulischer Rettungszylinder, ein Kettensatz für den Spreizer, drei Akku-Geräte, zwei Systemtrenner, ein schwimmender Saugkorb und zwei Adapter für Güllefässer beschafft werden. Damit wurde die Schlagkraft der Ortsfeuerwehr Riemsloh weiter erhöht.

Im vergangenen Jahr absolvierten die aktiven Mitglieder insgesamt 54 Einsätze. „Diese Zahl liegt über dem Durchschnitt der letzten Jahre, was vor allem auf die zwei Stürme zu Jahresbeginn zurückzuführen ist“, sagte Ortsbrandmeister Daniel Riske. Weiterhin fanden im Berichtsjahr 24 Dienstabende, drei Einsatzübungen und verschiedene Ausbildungsdienste innerhalb der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd des Landkreises Osnabrück sowie drei Dienstabendvorbereitungen und drei Kommandositzungen statt.

Um den Ausbildungsstand der Ortsfeuerwehr Riemsloh zu festigen, besuchten verschiedene Mitglieder mehrere Lehrgänge. Außerdem haben einige Kameradinnen und Kameraden Führerscheine für die Feuerwehrfahrzeuge erworben. „Durch das Absolvieren der Lehrgänge haben wir als Ortsfeuerwehr Riemsloh den sehr guten Ausbildungsstand erhalten und noch weiter ausgebaut“, stellte Daniel Riske in seinem Jahresbericht fest.

Der Ortsbrandmeister dankte zum Abschluss seines Berichts allen Kameradinnen und Kameraden, insbesondere der Gruppe Dienstabendvorbereitung, den Mitgliedern des Ortskommandos und seinem Stellvertreter Patrick Lange: „Ohne eure Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, alle Einsätze, Dienstabende und Veranstaltungen in dieser Qualität durchzuführen. Ich bin mir sicher, dass uns dies auch im Jahr 2023 wieder gelingt“.

Abgerundet wurde die Jahreshauptversammlung durch die drei Beförderungen, die Ortsbrandmeister Daniel Riske aussprach. Zudem dankte er Clemens Krapp für 45 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr und überreichte ihm ein Präsent.

Jahreshauptversammlung und Jahresbericht im Überblick

Einsätze
Insgesamt 54 Einsätze, davon 13 Brandeinsätze (2x Entstehungsbrand, 3x Kleinbrand, 5x Mittelbrand, 3x Auslösung Brandmeldeanlage) und 41 technische Hilfeleistungen (4x Verkehrsunfall, 2x Unterstützung Rettungsdienst, 2x Tierrettung, 2x Person in Notlage, 2x Öleinsatz, 26x Wasser- oder Sturmschaden, 3x sonstige Hilfeleistung)

Überörtliche Aufgaben
Jan Petering als Stadtjugendfeuerwehrwart (seit 01.11.2022) sowie als stellvertretender Zugführer des Fachzugs 5 – Wassertransport der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd (seit 01.10.2022), vorher Klaus Placke (bis 30.09.2022)

Ausbildung
Auf Landesebene am NLBK in Loy oder Celle: Leon Püttker (Truppführer), Lars Fluchtmann (Gruppenführer Teil 1 und 2); auf Kreisebene an der FTZ Süd: Jens Wordtmann (Truppmann 1), Lisa Bonhaus und Jan Petering (Personal im ELW), Leon Püttker (CSA Teil A, B und C), Niklas Westhoff und Lukas Debbrecht (Maschinist); auf Kreisebene am Ausbildungszentrum der Stadt Osnabrück am Limberg: Adrian Stolle (Technische Hilfe)

Besondere Veranstaltungen
Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr nahmen an folgenden Veranstaltungen teil oder führten sie als Organisatoren durch: Teilnahme an der Delegiertenversammlung des Feuerwehrverbandes Melle e. V., Feuerwehrhauseinweihungen in Wellingholzhausen und Gesmold, Feierstunde im Forum Melle, verschiedene Aktivitäten der Einsatzabteilung und aller Mitglieder der Ortsfeuerwehr Riemsloh, Verbandstagung des Feuerwehrverbandes Melle e. V. in Gesmold, Jahresabschluss der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd in Schledehausen; die Kameraden der Ehrenabteilung trafen sich mehrfach zu verschiedenen Aktivitäten

Beförderungen
Nathalie Wilken zur Hauptfeuerwehrfrau, Leon Püttker zum Hauptfeuerwehrmann und Michael Wilken zum Ersten Hauptfeuerwehrmann

Lisa Bonhaus Karl-August Siepelmeyer


© 2000 - 2024 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen