Ein Artikel von

Martin Dove
Pressesprecher
Nils Hoyermann
Stellv. Pressesprecher
01.03.2020
01.03.2020

Verband ehrt Mitglieder für jahrzehntelanges Engagement

MELLE. Die Ortsfeuerwehren in der Stadt Melle waren im Jahr 2019 erneut über 500 Mal gefragt. Was die Stadt Melle an den rund 1000 Mitgliedern im Feuerwehrverband Melle e. V. hat, wurde auch bei der Delegiertenversammlung im Hotel-Restaurant „Bayrischer Hof“ in Melle-Mitte deutlich.


In einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden zunächst nicht nur den verstorbenen Verbandsmitgliedern, sondern auch dem vor kurzer Zeit tragisch verunglückten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lienen. „Das Einstehen für den Nächsten in der Not, Hilfe leisten ohne nach Alter, Geschlecht, Hautfarbe oder Ansehen zu fragen, war ihnen ein großes Anliegen“, würdigte der Verbandsvorsitzende, Stadtbrandmeister Rainer Schlendermann, deren ehrenamtliches Engagement nach den grundlegenden Prinzipien der Freiwilligen Feuerwehr.

Der Verbandsvorsitzende des Feuerwehrverbandes Melle e. V., Stadtbrandmeister Rainer Schlendermann, begrüßte die Delegierten und zahlreiche Gäste zur Versammlung in Melle-Mitte.
In einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden nicht nur den verstorbenen Verbandsmitgliedern, sondern auch dem vor kurzer Zeit tragisch verunglückten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lienen.
Verbandsvorsitzender Rainer Schlendermann und sein Stellvertreter Michael Finke (hinten, von rechts nach links) ehren Werner Morkötter, Horst Wolf und Karl-Heinz Meyer (vorne, von links nach rechts) für deren 25- und 50-jährige Mitgliedschaft.
Verbandsvorsitzender Rainer Schlendermann (rechts) und sein Stellvertreter Michael Finke (links) ehren Heinrich Schröder, Eilhard Nerling, Gerhard Finkemeyer, Wilfried Borgmann und Wilhelm Wüste (in der Mitte von links nach rechts) für deren 60- und 70-jährige Mitgliedschaft.

Jahresbericht als Download

In seinem Jahresrückblick auf 2019 verzichtete Rainer Schlendermann auf das Verlesen des umfangreichen Jahresberichts, den der Schriftführer im Stadtkommando der Freiwilligen Feuerwehr Melle, Nils Hoyermann, zusammengestellt hatte. Stattdessen verwies der Verbandvorsitzende auf die Downloadmöglichkeit auf www.feuerwehr-melle.de, wo der Bericht zu diesem Zeitpunkt bereits verfügbar war.

„Wir haben uns das Ziel gesetzt, das Ehrenamt in der Stadt Melle mit aller Macht zu unterstützen“, berichtete Bürgermeister Reinhard Scholz über die aktuellen Planungen und Maßnahmen zur Stärkung des Ehrenamtes und dankte den Delegierten für die 24-stündige Bereitschaft.

„Ich danke Ihnen allen für Ihren Einsatz und für die Bereitschaft, sich für andere Menschen in schwierigen Situationen einzusetzen“, sagte Ortsbürgermeisterin Gerda Hövel, die zugleich als Mitglied des Präsidiums des Niedersächischen Landtages die Landespolitik vertrat. Sie dachte auch an die Partnerinnen und Partner sowie die Familien der Feuerwehrleute: „Dank auch an diejenigen, die Ihnen zuhause den Rücken freihalten, damit Sie Ihrem Ehrenamt nachgehen können“.

Sachgemäße Ausstattung

Auch Dieter Niermann als stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Feuerwehr, Sicherheit, Ordnung und Verkehr bedankte sich im Namen des „Feuerwehrausschusses“ in seinem Grußwort für das Engagement und versicherte: „Wir wollen Euch dadurch unterstützen, eine sachgemäße Ausstattung bereitzustellen“. Abschnittsleiter Ludger Flohre bedankte sich besonders für das Mitwirken der Freiwilligen Feuerwehr Melle in den verschiedenen Aufgabengebieten der Kreisfeuerwehr, seien es Feuerwehrbereitschaften oder die Kreisausbildung.

Die weiteren Tagesordnungspunkte wie die Verabschiedung des Haushaltsplans, die Genehmigung des Protokolls oder die Entlastung des Vorstandes blieben angesichts der vorbildlichen Protokoll- und Kassenführung durch Ludger Flohre und Gerhard Frenzel reine Formsache.

Langjährige Mitgliedschaften

Als Höhepunkt übergab der Verbandsvorsitzende Rainer Schlendermann gemeinsam mit seinem Stellvertreter Michael Finke wieder die Ehrungen des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes für langjährige Mitgliedschaften an zahlreiche Mitglieder der Ehrenabteilungen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt: Hauptfeuerwehrmann Werner Morkötter (OF Gesmold).

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Oberlöschmeister Horst Wolf (OF Oldendorf) und Erster Hauptbrandmeister Karl-Heinz Meyer (OF Riemsloh).

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Brandmeister Wilfried Borgmann (OF Bruchmühlen), Löschmeister Eilhard Nerling und Brandmeister Gerhard Finkemeyer (beide OF Groß Aschen), Brandmeister Erwin Schiermeyer (OF Sankt Annen) sowie Erster Hauptbrandmeister Wilhelm Wüste (OF Wellingholzhausen).

Für 70 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt: Oberfeuerwehrmann Heinrich Schröder (OF Gesmold).

Delegiertenversammlung und Jahresbericht im Überblick

Mitglieder
605 Aktive (559 Männer, 46 Frauen) mit einem Durchschnittsalter von 38,0 Jahren, 43 Mitglieder in zwei Werkfeuerwehren, 156 Jugendfeuerwehrmitglieder (121 Jungen, 35 Mädchen), 16 Mitglieder in der Kinderfeuerwehr und 209 Mitglieder in den Ehrenabteilungen.

Einsätze
516 Einsätze insgesamt, darunter 120 Brandeinsätze, 342 Hilfeleistungseinsätze und 54 sonstige Einsätze.

Besondere Einsätze
Großes Strohlager in Bennien brennt am Ostersonntag in voller Ausdehnung, Unwetter sorgt im Juli für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Meller Stadtgebiet, Motorradfahrer kollidiert im Juli mit Zug und erliegt schwersten Verletzungen, Feuerschein und Rauchentwicklung im August auf dem Dach eines Neubaus in Melle, Dachstuhl eines Scheunenkomplexes in Sondermühlen steht im September in Vollbrand, LKW-Fahrer stirbt bei schwerem Verkehrsunfall im Dezember in Westhoyel.

Überörtliche Aufgaben
Mehrere Ortsfeuerwehren beteiligen sich an Ausbildung, Einheiten und Strukturen der Kreisfeuerwehr Osnabrück.

Ausbildung
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Melle belegten 74 Lehrgangsplätze auf Ebene des Landkreises Osnabrück. An der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und Loy wurden 38 Lehrgangsplätze belegt. 23 Nachwuchskräfte absolvierten den Grundlehrgang, der in Melle im Auftrag des Landkreises realisiert wird.

Wahlen
Tobias Rauer wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Martin Dove, Nils Hoyermann

Martin Dove


© 2000 - 2020 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen