Ein Artikel von

Freiwillige Feuerwehr Melle
Team Öffentlichkeitsarbeit
30.05.2022
30.05.2022

VGH im Grönegau unterstützt Jugendfeuerwehr-Ausbildung

MELLE. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein „Florian Hasequelle e. V.“ hat die VGH im Grönegau auf Initiative der Jugendfeuerwehr Wellingholzhausen ein Ausbildungsheft drucken lassen, das im gesamten Meller Stadtgebiet auf große Freude stößt. Den Förderverein der Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen gibt es inzwischen seit zwei Jahren.


„Besonders in den Jahren 2020 und 2021 wurde die Ausbildung durch die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus erschwert. So fiel auch bei den Online-Dienstveranstaltungen immer wieder auf, dass Unterlagen fehlten, die auf die Bedürfnisse unserer Jugendfeuerwehr ausgerichtet sind“, erinnert sich Mattis Kappelmann, Jugendfeuerwehrwart in Wellingholzhausen. Im vergangenen Jahr trat er daraufhin mit der Bitte um Unterstützung an den Förderverein heran, die dieser zusammen mit der VGH im Grönegau erfüllte.

Schnell war die Idee eines Heftes im Taschenformat geboren, welches das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr Wellingholzhausen anfänglich nur für die eigenen Mitglieder drucken lassen wollte. Diese Idee erweiterte jedoch die VGH im Grönegau um Henning Sahnwald und Marco Fiebich, sodass das Heft für alle sieben Meller Jugendfeuerwehren erschien. Somit haben inzwischen alle etwa 150 Jugendfeuerwehrmitglieder im Grönegau das einheitliche Ausbildungsheft erhalten. Inklusive einer Reserve für kommende Jahrgänge nahm die VGH insgesamt 4.000 € in die Hand, um das Projekt zu finanzieren.

„Gute Ausbildung in der Jugendfeuerwehr ist für uns alle viel wert“, bemerkt Johannes Vogelpohl, Vorsitzender des Fördervereins, und bedankt sich bei allen Beteiligten. Der Meller Stadtjugendfeuerwehrwart Sebastian Deutscher freut sich über die Ausbildungshefte und stellt fest: „Endlich ist es den Kids auch zuhause möglich, etwas nachzuschlagen.“

Florian Hasequelle e. V.


© 2000 - 2022 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen