Ein Artikel von

Freiwillige Feuerwehr Melle
Team Öffentlichkeitsarbeit
15.05.2018

Wissens- und Erfahrungsaustausch bei gemeinsamer Übung

GESMOLD/BISSENDORF. Die Ortsfeuerwehren Gesmold und Bissendorf haben bei einer gemeindeübergreifenden Übung das Vorgehen bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und zwei PKW geübt.


Mit dem Stichwort „TH_Person_klemmt_LKW“ alarmierte die Regionalleitstelle Osnabrück die Ortsfeuerwehren Gesmold und Bissendorf zu einem Verkehrsunfall am Rübenkamp in Gesmold-Üdinghausen. Diese Alarmierung per Sirene bildete den Auftakt einer gemeinsamen Übung zwischen den benachbarten Ortsfeuerwehren Gesmold und Bissendorf.

Am Rübenkamp war dem Übungsdrehbuch zufolge ein LKW ungebremst auf einen PKW aufgefahren. Ein weiterer PKW konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr unter den LKW. Alle Fahrer wurden durch den Aufprall in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Unter Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten befreiten die Einsatzkräfte die Verunfallten aus ihren Fahrzeugen. Dabei standen die Zusammenarbeit der Ortsfeuerwehren und der gegenseitige Wissensaustausch im Vordergrund.

Matthias Hartmann


© 2000 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen