DRANBLEIBEN

Feuerwehr Melle twittert Einsatzberichte

Mit Twitter immer aktuell über die Einsätze informiert: Folgen Sie uns unter @FeuerwehrMelle.




05.05.18, 18:00 Uhr

Einsatz
Funkmeldeempfänger

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Küingdorfer Straße, Wellingholzhausen/Kerßenbrock
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)


Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Osnabrück:

Am Samstagnachmittag ereignete sich gegen 17:15 Uhr auf der Küingdorfer Straße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 26-Jähriger tödlich verletzt wurde. Der junge Mann war mit einem Motorrad in Richtung Wellingholzhausen unterwegs. In einer Rechtskurve wurde der Motorradfahrer nach links aus der Kurve getragen und prallte frontal mit einem entgegen kommenden Daimler zusammen, der von einem 72-jährigen Mann gesteuert wurde. Der Autofahrer und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. Zur Unfallaufnahme war die Küingdorfer Straße voll gesperrt.


Photo ofPhoto ofPhoto of
Photo ofPhoto of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




11.11.17, 20:17 Uhr

Alarm
Funkmeldeempfänger

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
Redecker Straße, Neuenkirchen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Neuenkirchen)


Im Einsatz:

OrtsFw Neuenkirchen:

    TLF 16/24-Tr
    StLF 10
    ELW
    MTF

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Rettungswache Halle/Westf.:

    NEF

Notfallseelsorger

Polizei Melle


Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Redecker Straße in Melle-Neuenkirchen ist am Samstagabend eine 28-jährige Frau aus dem Nachbarkreis Gütersloh tödlich verunglückt. Die Ortsfeuerwehr Neuenkirchen sowie die Rüstwageneinheit aus Melle-Mitte waren im Einsatz.

Die Regionalleitstelle Osnabrück löste um 20:17 Uhr Alarm mit dem Stichwort „Verkehrsunfall, eingeklemmte Person“ aus. Neben den beiden Meller Ortsfeuerwehren Neuenkirchen und Melle-Mitte wurden ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Halle/Westfalen sowie ein Rettungswagen der DRK Rettungswache Melle alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs saß die junge Frau noch in ihrem Auto. Sie wurde angesichts der akuten Lebensgefahr nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst schnellstmöglich mit einfachen Maßnahmen aus dem Fahrzeug befreit. Dafür schoben die Einsatzkräfte den Fahrersitz zurück und zogen die Frau auf ein Rettungsbrett.

Die beiden Rettungsdienst-Teams leiteten mit Hilfe einiger Einsatzkräfte der Feuerwehr unverzüglich eine umfangreiche medizinische Versorgung ein. Trotzdem verstarb die 28-Jährige an der Unfallstelle.

Im weiteren Verlauf unterstützte die Feuerwehr die Polizei, indem sie die Redecker Straße weiterhin absperrte und die Unfallstelle ausleuchtete. Anschließend reinigten die Einsatzkräfte die Straße.

Rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren unter der Leitung von Gruppenführer Mario Seppel im Einsatz. Ein Notfallseelsorger stand für eine Nachbesprechung zur Verfügung.


Photo ofPhoto ofPhoto of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen



Filter setzen
Datum von

Datum bis

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen