Ortsfeuerwehr Hoyel

Das Feuerwehrhaus Hoyel
Das Feuerwehrhaus Hoyel

Ein Protokollbuch, das seine erste Eintragung am 13. Dezember 1887 erhielt, läßt es erkennen. Die Freiwillige Feuerwehr Hoyel darf für sich in Anspruch nehmen, eine der ältesten Wehren des Grönegaus zu sein.

Die Feuerwehrgemeinschaft zählte damals etwa 25 Freiwillige, und die beriefen 1887 zum ersten Wehrführer Mathias Elbrecht, der sein Amt bis 1913 ausübte. Zu dieser Zeit stand die erste Handdruckspritze in einem hergerichteten Spritzenhaus bei Schleef-Vitinius gegenüber. Heinrich Welling wurde 1913 Feuerwehrhauptmann, und als er sein für drei Jahre bis 1916 ausgeübtes Amt antrat, mußte das alte Spritzenhaus der Straßenverbreiterung weichen. Fritz Bäumer berief man im Ersten Weltkrieg im Jahre 1916 zum Feuerwehrhauptmann, und er hatte dieses Amt auch noch über den Zweiten Weltkrieg hinaus bis 1946 inne.

Altes Protokollbuch eine wertvolle Fundgrube

Die Grundsteinlegung zu einem neuen Feuerwehrgerätehaus erfolgte 1932. Es wurde 1933 übernommen. Ein denkwürdiges Datum war der 13. Februar 1946 mit der Übernahme der ersten Motorspritze einen Tag nach dem Großbrand bei Dreyer in Hoyel. Ende 1946 erhielt die Wehr ein altes Wehrmachtsfahrzeug als Löschfahrzeug. Albert Brinkmann trat von 1946 bis 1951 als Nachfolger von Feuerwehrhauptmann Fritz Bäumer sein Amt als neuer Wehrführer an. Von 1952 bis 1955 fungierte Heinrich Schorege als neuer Gemeindebrandmeister. Da der erwähnte umgebaute Mannschaftswagen nicht mehr den Anforderungen genügte und auch nicht weiter einsatzfähig war, wurde er 1952 gegen einen Bus mit Anhänger und kleiner Spritze als erstes Löschfahrzeug eingetauscht, und dieses Fahrzeug lief bis 1959. Von 1955 bis 1978 leitete Karl Finkemeyer die Geschicke der Hoyeler Feuerwehr als Gemeindebrandmeister. Am 20. März 1959 erfolgte die Übergabe des ersten richtigen Löschfahrzeugs, ein gebrauchtes Löschfahrzeug LF 8. Eine Bereicherung der Geräteausstattung bedeutete am 15. September 1961 die Übergabe einer neuen Tragkraftspritze (TS).

Ortsfeuerwehr Hoyel im Jahr 2007

Am 2. Februar 1963 kaufte die Wehr ein Mercedes-Tanklöschfahrzeug TLF 16. Am 18. September 1965 erfolgte die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses. 1967 fand die Übergabe eines Tragkraftspritzenfahrzeuges an die Hoyeler Wehr statt. Infolge der Stillegung des alten Tanklöschfahrzeugses TLF 16 wurde der Wehr 1975 ein neues Tanklöschfahrzeug TLF 8 übergeben und der neue Schulungsraum eingeweiht. 1975 schaffte die Feuerwehr einen Mannschaftswagen, VW-Bus, an. Im Jahr 2006 wurde das Tanklöschfahrzeug TLF 8 nach 31 Jahren aus Altersgründen außer Dienst gestellt. 1978 übernahm Dieter Finkemeyer die Leitung der Ortswehr. Sein Nachfolger wurde Werner Rothkopf. Zur Zeit versehen 28 Aktive ihren Dienst. Ihnen stehen neben einem Tragkraftspritzenfahrzeug auch ein Mannschaftstransportfahrzeug zur Verfügung, das 1997 aus eigenen Mitteln beschafft wurde.



DIE FEUERWEHR

Ortsfeuerwehr Hoyel
Feuerwehr mit Grundausstattung der Freiwilligen Feuerwehr Melle

Hoyeler Straße 49
49328 Melle

Telefon
(05226) 24 88

NOTRUF 112

© 2000 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen