DRANBLEIBEN

Feuerwehr Melle twittert Einsatzberichte

Mit Twitter immer aktuell über die Einsätze informiert: Folgen Sie uns unter @FeuerwehrMelle.




19.11.19, 12:09 Uhr
Auslösung Heimrauchmelder
Hellweg, Neuenkirchen
(zuständig: Ortsfeuerwehr Neuenkirchen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Neuenkirchen:

    TLF 16/24-Tr
    TSF

OrtsFw Sankt Annen:

    TSF-W

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

Essen auf Herd: Heimrauchmelder verhindern Schlimmeres

Am Dienstagmittag nahmen Nachbarn in einem Mehrfamilienhauses am Hellweg in Melle-Neuenkirchen den lauten Alarmton von Rauchmeldern in einer Wohnung im ersten Obergeschoss wahr. Da auf Klingelzeichen niemand die Wohnungstür öffnete, setzten sie den Notruf ab und informierten die Regionalleitstelle Osnabrück über die Situation.

Die Disponentin der Regionalleistelle Osnabrück alarmierte die Ortsfeuerwehren Neuenkirchen und Sankt Annen mit dem Stichwort „Auslösung Heimrauchmelder“. Zudem entsendete sie eine Rettungswagenbesatzung der DRK Rettungswache Melle zum Einsatzort.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr verschafften sich Zutritt zur Wohnung, indem sie die Wohnungstür gewaltsam öffneten. In der Wohnung stellten sie eine leichte Verrauchung fest und fanden einen Kochtopf auf einer eingeschalteten Herdplatte vor. Während das Kochwasser inzwischen verdampft war, war niemand in der Wohnung anwesend.

Das Eingreifen der rund 15 Einsatzkräfte erfolgte früh genug, sodass sich kein ausgedehnter Brand entwickeln konnte. In der Wohnung waren anschließend Lüftungsmaßnahmen notwendig. Die Bewohnerin der Wohnung kam noch während der Einsatzmaßnahmen zurück und wurde zunächst von den Einsatzkräften betreut, da sie ein wenig unter dem Eindruck des unerwarteten Geschehens stand.



Teilen




16.11.19, 10:31 Uhr
Ölspur
Oldendorfer Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




15.11.19, 11:48 Uhr
Auslösung Brandmeldeanlage
St. Annener Straße, Neuenkirchen/Schiplage
(zuständig: Ortsfeuerwehr Sankt Annen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Sankt Annen

Bereits kurz nach der Alarmierung der Ortsfeuerwehr Sankt Annen erfolgte die Rücknahme, da es sich um einen Probealarm handelte.



Teilen




14.11.19, 18:22 Uhr
Flächenbrand
Betonstraße, Oldendorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Oldendorf)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Oldendorf

LKW-Fahrer meldet Feuerschein aus Toilettencontainer

Ein aufmerksamer LKW-Fahrer aus den Niederlanden bemerkte am Donnerstagabend einen Feuerschein aus einem mobilen Toilettencontainer auf einer Baustelle an der Betonstraße in Melle-Oldendorf. Nachdem er über den Notruf die Regionalleitstelle Osnabrück in Kenntnis gesetzt hatte, alarmierte der Disponent die Ortsfeuerwehr Oldendorf.

Bei ihrer Erkundung vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich ein Kind mit einer Laterne in der Toilettenkabine aufhielt. Der Feuerschein, den der LKW-Fahrer kurz zuvor wahrgenommen hatte, ging offensichtlich von der Laterne aus. Da kein Schadenereignis vorlag, war der Einsatz der Feuerwehr bereits binnen weniger Minuten wieder beendet.



Teilen




11.11.19, 17:59 Uhr
Containerbrand
Weststraße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

Feuerwehr verhindert Übergreifen von Containerbrand auf Gebäude

Am Montagabend geriet an einem Sonderpostenmarkt an der Weststraße in Melle-Mitte ein größerer Altpapiercontainer in Brand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte schlugen die Flammen bereits in den Dachbereich des Marktes. Ein Atemschutztrupp konnte das Feuer schnell eindämmen, sodass am Gebäude kein Schaden entstand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.



Teilen




11.11.19, 12:38 Uhr
Auslösung Brandmeldeanlage
Wallenbrücker Straße, Neuenkirchen/Schiplage
(zuständig: Ortsfeuerwehr Sankt Annen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Sankt Annen:

    TSF-W
    ELW

Melle-Schiplage: Reparaturarbeiten lösen Brandmeldeanlage aus

Am Montagmittag löste in einem Unternehmen an der Wallenbrücker Straße die automatische Brandmeldeanlage aus. Die von der Regionalleitstelle Osnabrück alarmierten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Sankt Annen stellten fest, dass zum Zeitpunkt der Auslösung Reparaturarbeiten an einer Heizungsanlage durchgeführt wurden. Der Rauchmelder in diesem Bereich hatte durch eine leichte Rauchentwicklung beim Schweißen ausgelöst – ein Brandereignis lag nicht vor. Die Einsatzkräfte setzten die Anlage zurück und übergaben die Einsatzstelle an den Betriebsleiter.



Teilen




09.11.19, 08:18 Uhr
Auslösung Brandmeldeanlage
Oldendorfer Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




05.11.19, 02:55 Uhr
Fahrzeugbrand
Bückendorfring, Melle/Eicken-Bruche
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

Polizei Melle

Eicken-Bruche: PKW steht in Vollbrand

Bei einem Fahrzeugbrand am Bückendorfring in Eicken-Bruche wurde in der Nacht zu Dienstag ein Fahrzeug komplett zerstört. Die Ortsfeuerwehr Bakum war im Einsatz und brachte den Brand unter Kontrolle.

Der PKW war um kurz vor 3 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache im vorderen Bereich in Brand geraten. Anwohner hatten das Feuer bemerkt und daraufhin den Notruf abgesetzt. Als die zuständige Ortsfeuerwehr Bakum an der Einsatzstelle eintraf, brannte das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den PKW mittels Wasser aus dem Tragkraftspritzenfahrzeug sowie einem nahegelegenen Hydranten ab und kontrollierte das Fahrzeug mit der Wärmebildkamera auf einzelne Glutnester.

An dem PKW entstand ein Totalschaden. Die Überreste des Wracks wurden anschließend von einem Abschleppunternehmen abgeholt und die Straße von den Einsatzkräften gereinigt. Da bei dem Feuer auch der Kraftstofftank beschädigt worden war, wurde der ausgelaufene Kraftstoff mit Bindemittel aufgenommen. Nach anderthalb Stunden konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




26.10.19, 15:17 Uhr
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
Borgholzhausener Straße, Altenmelle
(zuständig: Ortsfeuerwehr Altenmelle)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF
    MLW

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12
    TLF 16/25
    DLK 23-12
    ELW

OrtsFw Gesmold:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

WerkFw Schomäcker

DRK Rettungswache Melle:

    RTW
    NEF

Landkreis Osnabrück:

    Fachdienst Umwelt

Polizei Melle

LKW landet nach unkontrollierter Fahrt im Löschteich

Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der Borgholzhausener Straße mit der Nachtigallenstraße hat am Samstagnachmittag ein LKW nach einer längeren unkontrollierten Fahrt einen Garten durchbrochen und ist in einem dahinter liegenden Löschteich gelandet. Die Feuerwehr rettete den 33-jährigen Fahrer mit einem Boot an Land.

Der LKW war auf der Nachtigallenstraße auf die Kreuzung mit der Borgholzhausener Straße zugefahren, setzte jedoch seine Fahrt geradeaus weiter. Zunächst touchierte das Fahrzeug ein weiteres Auto, dessen Fahrerin unverletzt blieb, und fuhr geradeaus über einen Parkplatz weiter. Dabei durchbrach er eine Barriere für hohe Fahrzeuge. Nach gut 100 Metern fuhr der LKW durch einen Privatgarten und landete schließlich in einem an der Altenmeller Straße liegenden Löschteich.

Das Fahrerhaus lag schräg im Wasser, sodass der Wasserspiegel auf der Fahrerseite bis zur oberen Türkante reichte. Der Fahrer konnte sich jedoch über Wasser halten. Ein Ersthelfer begab sich in den Löschteich zum Fahrer. Einsatzkräfte der Feuerwehr fuhren mit einem auf dem Teich vorhandenen Boot zur Beifahrertür, wo der Fahrer und der Helfer überstiegen. Am Ufer übergab die Feuerwehr den verletzten Fahrer an den Rettungsdienst.

Die Feuerwehr informierte die untere Wasserschutzbehörde über das Ereignis, weil möglicherweise Fahrzeugflüssigkeiten in den Teich ausgetreten waren. Der Alarmdienst des Gewässerschutzes begutachtete die Lage an Ort und Stelle. Von der Ladung des LKW – Paletten mit Kunststoffgranulat in Säcken – ging indes keine direkte Gefahr für Einsatzkräfte oder Umwelt aus.

Vor Ort waren die Ortsfeuerwehren Altenmelle, Melle-Mitte sowie Gesmold mit einer zusätzlichen Rettungsplattform. Ein Rettungshubschrauber, der neben Rettungswagen und Notarzt alarmiert war, brauchte nicht mehr zu landen. Rund 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Samstagnachmittag unter Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Stefan Klaphecke im Einsatz. Am Sonntag führte ein Fachunternehmen die Bergung des verunfallten LKW durch, die Werkfeuerwehr Schomäcker unterstützte hierbei.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




25.10.19, 11:04 Uhr
Auslösung Brandmeldeanlage
Spenger Straße, Bruchmühlen/Bennien
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr

OrtsFw Groß Aschen:

    TSF-W

Melle-Bennien: Heizungsabgase lösen Brandmeldeanlage aus

Am Freitagvormittag löste in einem Unternehmen an der Spenger Straße in Melle-Bennien die automatische Brandmeldeanlage aus. Die von der Regionalleistelle Osnabrück alarmierten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Bruchmühlen und Groß Aschen stellten fest, dass zum Zeitpunkt der Auslösung Arbeiten an der Heizungsanlage durchgeführt wurden. Der Rauchmelder in diesem Bereich hatte durch Heizungsabgase ausgelöst, ein Brandereignis lag nicht vor. Die Einsatzkräfte setzten die Anlage zurück und übergaben die Einsatzstelle an den Betriebsleiter.



Teilen




19.10.19, 13:00 Uhr
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
Bundesautobahn 30, Fahrtrichtung Amsterdam, zwischen AS Gesmold und AS Bissendorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Gesmold)
Alarm
Funkmeldeempfänger/Sirene

Im Einsatz:

OrtsFw Gesmold:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW
    MTF

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12
    TLF 16/25
    ELW

DRK Rettungswache Melle:

    RTW
    NEF

DRK Rettungswache Ostercappeln:

    RTW

Polizei

Autobahn 30: Schwerer Verkehrsunfall bei Melle-Gesmold

Am Samstagmittag kollidierten auf der Autobahn 30 bei Melle-Gesmold zwei mit insgesamt sechs Personen besetzte PKW, wobei zwei Personen mittelschwer und die restlichen Personen leicht verletzt wurden. Die Ortsfeuerwehr Gesmold sowie die Rüstwageneinheit aus Melle-Mitte waren im Einsatz.

Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte die beiden Ortsfeuerwehren mit der Alarmmeldung „eingeschlossene Personen nach Verkehrsunfall“. Vor Ort stellten die ersten Kräfte fest, dass keine Person im engeren Sinne eingeklemmt war. Lediglich eine verletzte Person saß auf der Beifahrerseite in einem Auto, das direkt an der Leitplanke zum Stehen gekommen war. Die Einsatzkräfte schoben das Fahrzeug von Hand nach vorne, sodass die Person aussteigen konnte.

Eine Gefährdung durch vorbeifahrende Fahrzeuge bestand direkt an der Unfallstelle nicht mehr, weil der Verkehr auf der Fahrbahn in Richtung Niederlande bereits zum Stillstand gekommen war. Die Anfahrt von der Anschlussstelle Gesmold zur Unfallstelle durch die Rettungsgasse war problemlos. Aus den Unfallfahrzeugen traten Flüssigkeiten aus, deren weiteres Ausbreiten die Feuerwehr angesichts des Regenwetters mit Bindemittel verhinderte.

Rund 25 Mitglieder der Ortsfeuerwehr waren unter der Leitung von Ortsbrandmeister Dirk Niederwestberg im Einsatz. Die Einsatzkräfte der Rüstwageneinheit aus Melle-Mitte wurden vor Ort nicht mehr tätig. Die Autobahn musste gut eine Stunde gesperrt bleiben.


Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




18.10.19, 18:08 Uhr
Umgestürzter Baum
Stadtgraben, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12

Polizei Melle

Feuerwehr beseitigt Gefahrenstelle durch wackeligen Baum

Am frühen Freitagabend entdeckte eine Polizeistreife einen umgeknickten Baum im Park am Stadtgraben. Der Baum war in zwei Metern Höhe abgebrochen und hatte sich mit seiner Baumkrone in einem anderen Baum verfangen. Somit bestand im Park die Gefahr, dass der Baum doch noch zu Boden fällt und Passanten verletzen könnte.

Die Regionalleitstelle alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte mit dem Stichwort „Technische Hilfeleistung, Baum“. Die Einsatzkräfte entschieden sich aufgrund der instabilen Lage des Baums, ihn nicht mit der Motorkettensäge zum Fallen zu bringen, sondern sicher unter Einsatz der Seilwinde des Rüstwagens auf den Boden zu ziehen.

Während dieser Arbeiten wurde der Park aus Sicherheitsgründen von Feuerwehrkräften kurz gesperrt. Anschließend sicherten die Einsatzkräfte den Bereich um den am Boden liegenden Baum mit Flatterband ab. Damit war der Einsatz für die elf Einsatzkräfte nach rund 30 Minuten erledigt.


Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




18.10.19, 14:31 Uhr
Umgestürzter Baum
Rationalstraße, Riemsloh/Krukum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Riemsloh)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Riemsloh

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




18.10.19, 13:57 Uhr
Umgestürzter Baum
Krukumer Straße, Riemsloh/Krukum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Riemsloh)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Riemsloh

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




18.10.19, 12:01 Uhr
Auslaufende Betriebsstoffe
Bundesautobahn 30, Fahrtrichtung Amsterdam, zwischen AS Gesmold und AS Bissendorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Gesmold)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Gesmold:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

Polizei

Autobahn 30: Auslaufende Betriebsstoffe auf Rastplatz

Am Freitagmittag trat auf dem Rastplatz Rottkamp an der Autobahn 30 in Fahrtrichtung Amsterdam aus einem PKW eine kleinere Menge Kraftstoff aus. Die von der Regionalleitstelle Osnabrück alarmierten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Gesmold konnten sich jedoch auf Kontrollmaßnahmen beschränken, da Mitarbeiter der Straßenmeisterei den betroffenen Bereich bereits mit Ölbindemittel abgestreut und dadurch eine Ausbreitung verhindert hatten. Nach Rücksprache mit der Polizei konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle somit nach kurzer Zeit wieder verlassen.



Teilen




15.10.19, 06:15 Uhr
Auslösung Brandmeldeanlage
Engelgarten, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




13.10.19, 00:34 Uhr
Person in Notlage
Gesmolder Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    RW 2
    LF 16/12
    ELW

Rettungsdienst und Feuerwehr retten Person aus verschlossener Wohnung

In einem Mehrparteienhaus an der Gesmolder Straße ist in der Nacht zu Sonntag eine männliche Person in seiner Wohnung verunglückt. Der zur Versorgung des Patienten alarmierte Rettungsdienst und auch eine Familienangehörige kamen nicht in die Wohnung, da die Wohnungstür verschlossen war. Auch ein Zweitschlüssel stand nicht unmittelbar zur Verfügung.

Um eine schnellstmögliche Versorgung des Patienten zu gewährleisten, informierte der Rettungsdienst die Regionalleitstelle Osnabrück. Der Leitstellendisponent alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte mit dem Einsatzstichwort „Technische Hilfeleistung, Person hinter verschlossener Tür“.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr öffneten die Wohnungstür und verschafften dem Rettungsdienst somit einen Zugang zur Wohnung. Im weiteren Verlauf transportierten Rettungsdienst und Feuerwehr gemeinsam den ansprechbaren Patienten mit einem Tragetuch aus der Wohnung zum bereitstehenden Rettungswagen. Der Einsatz der 15 Feuerwehrmitglieder war nach rund 30 Minuten beendet.



Teilen




08.10.19, 16:34 Uhr
Person in Notlage
Grönenberger Straße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.



Teilen




08.10.19, 03:42 Uhr
Dachstuhlbrand
Mühlenstraße, Melle-Mitte
(zuständig: Ortsfeuerwehr Melle-Mitte)
Alarm
Funkmeldeempfänger/Sirene

Im Einsatz:

OrtsFw Melle-Mitte:

    TLF 16/25
    DLK 23-12
    LF 16/12
    ELW
    RW 2

OrtsFw Altenmelle:

    TLF 16/24-Tr
    TSF
    MLW

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

Sirenenalarm in der Meller Kernstadt: Rauchentwicklung aus Dach gemeldet

Nächtlicher Sirenenalarm in Melle-Mitte, Altenmelle und Bakum: In der Nacht zu Dienstag meldete ein Bewohner der Mühlenstraße eine Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl des Nachbarhauses. Die Meldung entpuppte sich als Rauch aus einem Schornstein, der wegen der Wetterlage schlecht abzog.

Nach der Meldung des Anrufers alarmierte der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück die Feuerwehr mit dem Stichwort „Dachstuhlbrand“, für das im System der Vollalarm der Alarmeinheit aus den Ortsfeuerwehren Melle-Mitte, Altenmelle und Bakum hinterlegt ist. Auch ein Rettungswagen wurde sicherheitshalber alarmiert.

Die Einsatzkräfte nahmen an der Einsatzstelle ebenfalls deutlich Rauchgeruch wahr. Bei der Erkundung des Dachstuhls und der Inspektion des Schornsteins aus dem Korb der Drehleiter stellte die Feuerwehr weder einen Dachstuhl- noch einen Schornsteinbrand fest. Vermutlich hatte die Wetterlage dazu geführt, dass der Rauch aus dem frisch angeheizten Holzofen schlecht abzog.

Bereits nach kurzer Zeit war der Einsatz unter der Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Achim Schlörmann beendet.


Photo of
Photo of
Photo of
Photo of

Teilen




06.10.19, 08:15 Uhr
Fahrzeugbrand
Bundesautobahn 30, Fahrtrichtung Amsterdam, zwischen AS Gesmold und AS Bissendorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Gesmold)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

Fw Bissendorf OrtsFw Bissendorf

OrtsFw Gesmold

Es liegen noch keine weiteren Informationen der Ortsfeuerwehr vor.


Photo of
Photo of
Photo of

Dieser Einsatz auf anderen Seiten:

Teilen




04.10.19, 11:37 Uhr
Gefahrguteinsatz
St. Annener Straße, Neuenkirchen/Schiplage
(zuständig: Ortsfeuerwehr Sankt Annen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Sankt Annen:

    TSF-W
    ELW

OrtsFw Neuenkirchen:

    TLF 16/24-Tr
    TSF
    ELW
    MTF

DRK Rettungswache Melle:

    RTW

Polizei Melle

Melle-Schiplage: Argon-Löschanlage einer Werkzeugmaschine löst aus

Am Freitagmittag kam es in einer Werkzeugmaschine eines Unternehmens an der Sankt Annener Straße in Melle-Schiplage zur Auslösung einer Gaslöschanlage. Bei der ausgelösten Anlage handelte es sich um eine Argon-Löschanlage, mit der im Fall einer Brandentstehung in der Maschine der Sauerstoff aus dem Brandbereich verdrängt werden soll, um die Flammen zu ersticken.

Da zunächst keine genaueren Angaben zu dem Gasaustritt vorlagen, alarmierte der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück nach dem Notruf die Ortsfeuerwehren Sankt Annen und Neuenkirchen sowie einen Rettungswagen der DRK Rettungswache Melle zur Absicherung der Einsatzkräfte.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich keine Personen mehr im betroffenen Betriebsbereich und es war auch kein Feuer oder Rauch an der Maschine erkennbar. Nach der Belüftung der Halle wurde die Einsatzstelle wieder an einen Objektverantwortlichen übergeben, sodass der Einsatz der rund 20 Feuerwehrmitglieder zügig beendet war.


Photo of

Teilen




02.10.19, 14:55 Uhr
Gefahrguteinsatz
Keekbreede, Melle/Drantum
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bakum)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bakum:

    TSF-W
    ELW

BF Osnabrück:

    Fachberater

Feuerwehr zur Erkundung eines Gefahrguteinsatzes im Einsatz

Einer Bewohnerin eines Reihenhauses an der Keekbreede in Melle-Drantum war ein Fieberthermometer zerbrochen, welches mit Quecksilber gefüllt war. Nachdem sie nach einiger Zeit die Regionalleitstelle Osnabrück über den Vorfall informiert hatte, alarmierte der Disponent am Mittwochnachmittag die Ortsfeuerwehr Bakum zur Erkundung eines möglichen Gefahrguteinsatzes.

Im Rahmen der Lageerkundung stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Bewohnerin bereits mit der Entsorgung begonnen und die Rückstände in eine Restmülltonne verbracht hatte. Der Bakumer Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Mirco Brinkmann nahm daraufhin telefonischen Kontakt zu einem Fachberater der Berufsfeuerwehr Osnabrück auf.

Nach der Rücksprache sperrten die Einsatzkräfte den Bereich um die betroffenen Behälter ab, um einen weiteren Kontakt mit den Rückständen zu verhindern. Zudem sprachen sie der Bewohnerin die Empfehlung aus, ein Fachunternehmen mit der Entsorgung zu beauftragen. Seitens der Feuerwehr waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich.


Photo of

Teilen




02.10.19, 11:00 Uhr
Person in Notlage
Blockstraße, Bruchmühlen/Düingdorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Bruchmühlen)
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte eine zuvor verschlossene Tür geöffnet werden und es bestand somit Zugang zur Person. Seitens der Feuerwehr waren keine Maßnahmen erforderlich.



Teilen




02.10.19, 00:20 Uhr
Umgestürzter Baum
Allendorfer Straße, Wellingholzhausen/Peingdorf
(zuständig: Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen)
Einsatz
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

OrtsFw Wellingholzhausen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10

Polizei Melle

Umgestürzter Baum blockiert kurzzeitig die Allendorfer Straße

In der Nacht zu Mittwoch stürzte ein Baum auf die Allendorfer Straße und blockierte diese. Nachdem ein Verkehrsteilnehmer der Regionalleitstelle Osnabrück das Hindernis gemeldet hatte, alarmierte der Disponent die Ortsfeuerwehr Wellingholzhausen. Mit einer Motorkettensäge zerkleinerten die Einsatzkräfte den Baum, räumten ihn aus dem Weg und reinigten abschließend die Fahrbahn.



Teilen




30.09.19, 22:43 Uhr
Fahrzeugbrand
Osnabrücker Straße, Rödinghausen/Bruchmühlen
Alarm
Funkmeldeempfänger

Im Einsatz:

Fw Rödinghausen LZ Kilver

OrtsFw Bruchmühlen:

    TLF 16/24-Tr
    LF 10
    ELW

Polizei

Nachbarschaftliche Löschhilfe: PKW-Brand auf der Osnabrücker Straße

Am späten Montagabend ist im nordrhein-westfälischen Teil Bruchmühlens auf der Osnabrücker Straße ein PKW in Brand geraten. Auf Anforderung des Kreises Herford war die Meller Ortsfeuerwehr Bruchmühlen zur Unterstützung des Löschzuges Kilver der Feuerwehr Rödinghausen im Einsatz.

Die Einsatzstelle befand sich direkt an der Kreuzung der Osnabrücker Straße mit der Autobahnabfahrt Bruchmühlen in Fahrtrichtung Amsterdam. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug im Vollbrand, verletzt wurde niemand.

Die knapp 20 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bruchmühlen unterstützten beim Ausleuchten der Einsatzstelle und stellten einen Atemschutztrupp sowie Löschwasser aus dem Tanklöschfahrzeug für die Brandbekämpfung zur Verfügung.


Photo of

Teilen



Filter setzen
Datum von

Datum bis

© 2000 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen