Werkfeuerwehr Westland/Assmann



Das Feuerwehrhaus ist auf dem Firmengelände der Westland Gummiwerke stationiert.

Geschichte und Chronik der Werkfeuerwehr Westland/Assmann:

Im Jahre 1948 gründeten Karl Spies und einige Werksangehörige die Werkfeuerwehr Westland. Das erste Fahrzeug der Werkfeuerwehr war ein Tragkraftspritzenanhänger. Dieser musste bei Einsätzen auf dem Werksgelände von Hand von den Einsatzkräften gezogen werden. Bei Einsätzen außerhalb des Werksgeländes stellte ein ortsansässiges Unternehmen ein Zugfahrzeug für den Tragkraftspritzenanhänger zur Verfügung. Seit 1970 verfügt die Werkfeuerwehr über ein Löschfahrzeug LF 8 TS, eigene Atemschutzgeräte und ausreichendes Schlauchmaterial. Im Jahr 1998 konnte von der Werkfeuerwehr zusätzlich ein gebrauchtes, aber trotzdem moderneres Löschgruppenfahrzeug LF 8 in Dienst gestellt werden, welches vorher als Ausbildungsfahrzeug an der Landesfeuerwehrschule Loy eingesetzt worden war.

Als erste Wehrführer fungierten die Kameraden Oberdiek, Talaska und Schorling. Danach war Hans Klahsen bis 1991 Werkbrandmeister.Ihm folgte Rüdiger Lehmann bis 1993. Seit 1993 bekleidet Hermann Niermeyer die Funktion des Werkbrandmeisters. Zur Seite stehen ihm 23 aktive Feuerwehrmitglieder. Der ebenfalls bestehenden Altersabteilung gehören 9 Feuerwehrkameraden an. Im Oktober 1992 fand der Zusammenschluß mit der Firma ASSMANN BÜROMÖBEL GMBH & CO. statt. Seitdem trägt die Werkfeuerwehr den Namen Werkfeuerwehr Westland / Assmann.

Firmenbeschreibung:

Firma Westland Gummiwerke GmbH & Co.
Herstellung von Gummimischungen
Herstellung von Walzen und Formartikeln

 

Gründung im Jahre 1920

Firma ASSMANN BÜROMÖBEL GMBH & CO.
Herstellung von Büromöbel

Gründung im Jahre 1939

Die Werkfeuerwehr ist von der Bezirksregierung Weser-Ems als nebenberufliche Werkfeuerwehr anerkannt.

Größere Einsätze der Werkfeuerwehr Westland/Assmann:

Jahr Einsatz
1949 Großbrand im Rußschacht
1953 Einsatz außerhalb des Werkes, Gemarkung Ellerbeck
1958 Einsatz außerhalb des Werkes, Vossels Gehöfte
1965 Explosion in der Filteranlage
1977 Explosion in einer Staubabsaugung und Filteranlage
1984 Brand vom Gummihaufen
1985 Brand durch Blitzschlag
1987 Scheunenbrand
1990 Brand nach Staubexplosion
2001 Brand in der Filteranlage (Schleiferei Westland)


FACHDIENSTE

Es geht nicht ohne Aufgabenverteilung: Wie vielfältig die Arbeit einer Feuerwehr ist, zeigen unsere verschiedenen Fachdienste innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Melle. mehr

WAS WAR WO?

Die letzten 50 Einsätze der Ortsfeuerwehren aus Melle auf einer Karte im Überblick – hier.

JA ZUR FEUERWEHR

„Sag ja zur Feuerwehr“ – Die Imagekampagne der Niedersächsichen Feuerwehr. Hier.

© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen