24.01.2009

Jahreshauptversammlung 2009 der Ortsfeuerwehr Riemsloh

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr ließ Ortsbrandmeister Heinz Bonhaus das vergangene Jahr noch ein Mal Revue passieren.

Mitgliederzahlen:
Im Berichtsjahr 2008 verringerte sich die Mitgliederzahl leicht von 83 auf 81 Kameradinnen und Kameraden. Sie gliedert sich auf in 47 Aktive (Vorjahr: 47); 23 Alterskameraden (Vorjahr: 23) und 11 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Elsetal (Vorjahr.: 13).

Im Bereich der aktiven Mitglieder waren zwei Austritte zu verzeichnen. Aus der Jugendfeuerwehr traten Lenard Bolte und Florian Fipp in die aktive Einsatzabteilung über. Neueintritte konnte die Ortsfeuerwehr im Jahr 2008 leider nicht verzeichnen. Diese Entwicklung ist im Moment noch nicht besorgniserregend. Wenn man bedenkt, dass die Ortsfeuerwehr Riemsloh vor 10 Jahren (Ende 1998) 57 Mitglieder (ohne Jugendfeuerwehr) zählte, redet man heute ohne Jugendfeuerwehr immer noch von einem Anstieg von 13 Kameradinnen und Kameraden.

Ausrüstung:
Größere Ausrüstungsgegenstände wurden 2008 nicht beschafft. Die Beschaffungen begrenzten sich auf den Ersatz von Ausrüstungsgegenständen und Kleingeräten.

Einsätze:
Im vergangenen Jahr verzeichnete die Ortsfeuerwehr insgesamt 25 Einsätze. Diese Zahl liegt leicht über dem Durchschnitt der zurückliegenden Jahre (2007: 19 Einsätze; 2006: 22 Einsätze; 2005: 22 Einsätze)

Die Einsätze teilen sich im Jahre 2008 wie folgt auf:

12 Brandeinsätze (davon drei nachbarschaftliche Löschhilfen)

  • 5 Kleinbrände

  • 1 Mittelbrand

  • 2 Großbrände

  • 4 Blinde Alarme

13 Hilfeleistungen (davon eine nachbarschaftliche Hilfeleistung)

  • 3 Wasser oder Sturmschaden

  • 4 Verkehrsunfall oder –störung

  • 1 Mensch in Notlage

  • 1 Tier in Notlage

  • 4 Sonstige

Ausbildung:
Es wurden 23 Dienstabende, 2 Alarmübungen, 1 Teilnahme an einer Bereitschaftsübung der Feuerwehrbereitschaft Süd, 3 Dienstabendvorbereitungen und 3 Kommandositzungen durchgeführt.

Des weiteren wurden im Berichtsjahr an den niedersächsischen Landesfeuerwehrschulen folgende Lehrgänge besucht:

Verbandsführer: Heinz Bonhaus als Bereitschaftsführer der FB Süd

Gruppenführer Teil 2: Martin Bonhaus

Truppführerlehrgang: Daniel Riske

Truppführerlehrgang: André Meyer

An Lehrgängen auf der Ebene des Landkreises Osnabrück nahmen im vergangenen Jahr teil:

Kartenkunde : Sandra Meyer

Atemschutzgeräteträger: Kai-Hendrik Pots, Christof Wilken

Maschinisten: Mario Seppel

Truppmannausbildung II: Anna Lena Bonhaus, Ria Krapp, Stephan Pope, Bernard Wellmann

Mit diesen Lehrgängen konnte die Ortsfeuerwehr den guten Ausbildungsstand erhalten bzw. noch weiter ausbauen. Die Versorgung mit Lehrgängen auf Landkreisebene ist sehr gut und die Versorgung mit Lehrgängen an den Landesfeuerwehrschulen ist deutlich besser geworden.

Auch die Jugendarbeit bei der Juendfeuerwehr Elsetal gibt keinen Anlass zur Sorge.

Veranstaltungen:
Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Riemsloh nahmen des weiteren an den folgenden Veranstaltungen teil bzw. führten die Veranstaltungen als Organisator durch:

  • Winterfest der Riemsloher Vereine

  • Delegiertenversammlung Stadtfeuerwehrverband

  • Maibaum aufstellen

  • Stadtverbandsfest

  • Riemsloher Volksfest

  • Ausflug

  • Stadtkameradschaftsabend in Neuenkirchen

  • Großübung Christliches Klinikum, Melle

  • 2 Tages-Übung der FB Süd in Extertal

Die Kameraden der Altersabteilung trafen sich mehrfach im Feuerwehrhaus und nahmen am Ausflug und an der Weihnachtsfeier des Stadtverbandes teil.

Wahlen:
Da Schriftführer Klaus Pots von seinem Amt zurückgetreten ist wurde Sandra Meyer als neue Schriftführerin gewählt.

Abschluss:
Ortbrandmeister Heinz Bonhaus dankte zum Abschluss seines Berichtes allen Kameraden, insbesondere der Gruppe Dienstabendvorbereitung, den Mitgliedern des Kommandos und seinem Stellvertreter Andreas Wilken. Sein Dank galt ebenfalls den Kameraden Daniel Riske und Clemens Krapp für Ihre Bemühungen im Zusammenhang mit der Alarmierung der Einsatzkräfte per SMS.

Ebenso berichte Bonhaus von der Beteiligung an überörtlichen Aktivitäten der Feuerwehr:

- Feuerwehrbereitschaft Süd: Zugführer Udo Polle sowie Bereitschaftsbesatzung

- Internetteam der Feuerwehr Melle: Mario Seppel

- Konzept für Großschadenslagen in der Stadt Melle: 2 Sprechfunker: Ewald Bockrath und Sandra Meyer

Heinz Bonhaus hierzu: „Ohne eure Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, alle Einsätze, Dienstabende und Veranstaltungen in dieser Qualität durchzuführen. Ich bin mir sicher, dass uns dieses auch im Jahr 2009 wieder zu unserer Zufriedenheit gelingt“.

Abgerundet wurde die Jahrshauptversammlung durch die Beförderungen, welche Ortsbrandmeister Bonhaus aussprach. Anna-Lena Bonhaus und Ria Krapp erhielten den Dienstgrad Oberfeuerwehrfrau. Stephan Pope, Kai-Hendrik Pots, Christof Wilken und Dennis Bockrath wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann erhielten Holger Nowatzke, Daniel Riske und Joachim Wobker und den Dienstgrad Erster Hauptfeuerwehrmann erhielt Volker Graul und Hans-Joachim Püttker.

Zufriedene Gesichter: Zusammen mit Ortsbrandmeister Heinz Bonhaus (links) und dessen Stellvertreter Andreas Wilken (rechts) ließen sich die beförderten Mitglieder im Bild festhalten.

Foto: Jürgen Krämer, Meller Kreisblatt

Abgerundet wurde die Jahrshauptversammlung durch die Beförderungen, welche Ortsbrandmeister Bonhaus aussprach. Anna-Lena Bonhaus und Ria Krapp erhielten den Dienstgrad Oberfeuerwehrfrau. Stephan Pope, Kai-Hendrik Pots, Christof Wilken und Dennis Bockrath wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann erhielten Holger Nowatzke, Daniel Riske und Joachim Wobker und den Dienstgrad Erster Hauptfeuerwehrmann erhielt Volker Graul und Hans-Joachim Püttker.



LANDESVERBAND

landesfeuerwehrverband niedersachsen

Der niedersächsiche Landesfeuerwehrverband  informiert auf seiner Homepage über die Strukturen der Feuerwehren in Niedersachsen.

FEUERWEHRVERBAND

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Melle sind im Feuerwehrverband Melle e. V. organisiert. Der Verband setzt sich für die Brandschutz in der Stadt Melle ein und ist das Sprachrohr der Einsatzkräfte. mehr

DABEI SEIN IST ALLES

Zahlreiche Ortsfeuerwehren sind an engagierten neuen Mitgliedern interessiert. mehr

© 2000 - 2022 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen