Ein Artikel von

Achim Schlörmann
Stadtsicherheitsbeauftragter
Rainer Schlendermann
Stadtbrandmeister
Nils Hoyermann
Stellv. Pressesprecher
03.04.2019

Beeindruckende Weiterbildung für Meller Feuerwehrmitglieder

MELLE. 40 Einsatzkräfte aller sechzehn Meller Ortsfeuerwehren haben eine Aus- und Fortbildung in den Bereichen Brandbekämpfung an elektrischen Anlagen, Industriebrandbekämpfung und Innenangriff durchgeführt. Hierfür haben die ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder insgesamt rund 160 Stunden investiert.


Seitens des Stadtsicherheitsbeauftragen Achim Schlörmann konnte die innogy SE, die das Seminar „Elektrische Gefahren an der Einsatzstelle bei der Brandbekämpfung“ anbietet, als Sponsor gewonnen werden. Mit der Durchführung des Seminars in Melle wurde die Firma Traicon Brandschutz beauftragt, die am Trainingstag durch Peter Kraft und Andreas Eilhard vertreten war. Beide verfügen aufgrund ihrer Laufbahn als langjährige Berufsfeuerwehrleute über einen großen Erfahrungsschatz und Expertenwissen.

Der Theorieteil des Seminars behandelte die Gefahren des elektrischen Stroms und die erforderliche Einhaltung von Schutzmaßnahmen. Diese sind auch von den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr zwingend einzuhalten, damit die Einsatzkräfte nicht selbst in Lebensgefahr geraten. Der praktische Teil zielte darauf ab, Brände von unter Druck austretenden Flüssigkeiten oder Gasen erfolgreich zu bekämpfen. Außerdem trainierten die Feuerwehrmitglieder das Vorgehen in Brandräumen und das Auffinden von vermissten Personen in verrauchten Räumen unter Einsatz einer Wärmebildkamera.

Im Verlauf des Weiterbildungsseminars wurde deutlich, wie wichtig die sogenannten Standardeinsatzregeln (SER) und Einsatzkonzepte sind. Diese Regelwerke, die auch in der Freiwilligen Feuerwehr Melle gepflegt und angewendet werden, berücksichtigen auch den Eigenschutz und die vorhandenen Einsatzmöglichkeiten. Die zielgerichtete Umsetzung und Einhaltung der SER in allen Ortsfeuerwehren garantiert eine schnelle und zuverlässige Hilfe durch die Feuerwehr.

Stadtbrandmeister Rainer Schlendermann drückte den teilnehmenden Feuerwehrmitgliedern seinen Dank für die Bereitschaft aus, in ihrer Freizeit für die Sicherheit der Meller Bürgerinnen und Bürger Neues zu erlernen und dies auch an die Mitglieder der Ortsfeuerwehren weiterzugeben. Gleichermaßen dankte er Achim Schlörmann für die Organisation und Begleitung der Schulungsmaßnahme. Die Freiwillige Feuerwehr Melle bedankt sich bei der innogy SE und Traicon Brandschutz für die Unterstützung und Durchführung des Weiterbildungsseminars.

Achim Schlörmann, Rainer Schlendermann, Nils Hoyermann

Nils Hoyermann


© 2000 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen