09.03.2019 Von: Nils Hoyermann

„Für jede Ortsfeuerwehr der größte Nachwuchsgarant“

NEUENKIRCHEN. Stadtjugendfeuerwehrwart Sebastian Deutscher begrüßte Vertreter aller sieben Jugendfeuerwehren in der Stadt Melle zur Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Neuenkirchen und blickte auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück.


René Schröter und Jan Petering als Stellvertreter sowie Sebastian Deutscher als Jugendwart bilden die Spitze der Stadtjugendfeuerwehr Melle (hinten, von links). Marek Vodegel wurde als neuer Kassenprüfer gewählt und Yannick Licher als Schriftwart wiedergewählt, Jan-Hendrik Wegener tritt die Nachfolge von Niklas Schierbaum als Kassenwart an (vorne, von links). Stadtbrandmeister Rainer Schlendermann gratulierte (hinten, rechts).
Stadtjugendfeuerwehrwart Sebastian Deutscher begrüßte Vertreter aller sieben Jugendfeuerwehren in der Stadt Melle zur Jahreshauptversammlung.
Stadtbrandmeister Rainer Schlendermann dankte in seinem Grußwort allen, die sich zum Wohle der Jugendfeuerwehren engagieren.

Im Beisein von einigen Ortsbrandmeistern und Stadtbrandmeister Rainer Schlendermann stellte Sebastian Deutscher den von Schriftwart Yannick Licher zusammengestellten Jahresbericht vor. Dank einer stabilen Mitgliederzahl von über 160 Jugendlichen stellte der Jugendwart fest: „Die Jugendfeuerwehr ist für jede Ortsfeuerwehr der größte Nachwuchsgarant“. Gleichzeitig müsse es das Ziel aller Beteiligten sein, die Feuerwehr „für die Jugendlichen attraktiv zu machen und zu halten“.

Nachdem bereits im Vorjahr Sebastian Deutscher, René Schröter und Jan Petering als Spitze der Stadtjugendfeuerwehr Melle wiedergewählt wurden, wurde im Rahmen der Versammlung Yannick Licher als Schriftwart einstimmig wiedergewählt. Jan-Hendrik Wegener tritt als neugewählter Kassenwart die Nachfolge von Niklas Schierbaum an, der mit einem Präsent als Dank für seine langjährigen Dienste verabschiedet wurde. Zudem wählte die Versammlung Marek Vodegel turnusgemäß zum neuen Kassenprüfer.

Stadtbrandmeister Rainer Schlendermann dankte in seinem Grußwort allen, die sich zum Wohle der Jugendfeuerwehren engagieren: „Dank Euch bildet die Jugendfeuerwehr ein breites und gutes Fundament für die Ortsfeuerwehren, mit dem wir auch in Zukunft sicherstellen können, den Meller Bürgerinnen und Bürgern die Hilfe zu bieten, die sie benötigen“.

Nils Hoyermann

Jahreshauptversammlung und Jahresbericht der Stadtjugendfeuerwehr Melle im Überblick

Mitglieder
166 Kinder und Jugendliche (davon 136 Jungen und 30 Mädchen)
36 Neuaufnahmen, 14 Übertritte in die jeweiligen Einsatzabteilungen
60 Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Betreuerinnen und Betreuer

Ausbildung
Diverse Dienstabende an den verschiedenen Standorten mit feuerwehrtechnischer Ausbildung und allgemeiner Jugendarbeit,
8 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Elsetal erhielten die Stufe 1 und 7 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Melle-Mitte die Stufe 2 der Jugendflamme

Veranstaltungen
Sternwanderung, Spiel ohne Grenzen und Sportturnier der Kreisjugendfeuerwehr Osnabrück sowie Aktionstag und Nachtwanderung der Stadtjugendfeuerwehr Melle – alle sieben Jugendfeuerwehren sind zudem fester Bestandteil der örtlichen Gemeinschaften: Tannenbaumsammlungen, Osterfeuer, Laternenumzüge, Weihnachtsmärkte und Unterstützung der weiteren örtlichen Vereine

Besondere Veranstaltungen
Einwöchige Zeltlager der Jugendfeuerwehren Buer, Elsetal, Neuenkirchen und Wellingholzhausen in Gedern nahe Frankfurt am Main und der Jugendfeuerwehren Melle-Mitte und Niederholsten/Oldendorf in Dorum an der Nordsee

Wahlen
Neuwahl von Jan-Hendrik Wegener als Nachfolger von Niklas Schierbaum als Kassenwart, Wiederwahl von Yannick Licher als Schriftwart, Neuwahl von Marek Vodegel als Kassenprüfer




KREISFEUERWEHR

schriftzug-kreisfeuerwehr-osnabrück

Der mit über 2000 Quadratkilometern zweitgrößte Landkreis Niedersachsens hat eine leistungsstarke Kreisfeuerwehr aufgestellt. Mehr über die überörtlichen Feuerwehrbereitschaften:
Kreisfeuerwehr Osnabrück

WAS WAR WO?

Die letzten 50 Einsätze der Ortsfeuerwehren aus Melle auf einer Karte im Überblick – hier.

JA ZUR FEUERWEHR

„Sag ja zur Feuerwehr“ – Die Imagekampagne der Niedersächsichen Feuerwehr. Hier.

© 2000 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Melle  |  Impressum  |  Mitmachen